Leipziger EM-Orakel braucht bei Deutschland gegen Spanien zwei Anläufe: "Ein harter Brocken"

Leipzig - Tooor! Oder: goool! - Die Jubel-Rufe welches Landes werden am morgigen Freitag im EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Spanien wohl überwiegen? Das Seelöwen-Orakel aus dem Leipziger Zoo hat erneut auf den Gastgeber getippt - allerdings erst beim zweiten Anlauf.

Tippte im EM-Spiel gegen Spanien auf Deutschland: Leipziger Seelöwen-Orakel Hilla.
Tippte im EM-Spiel gegen Spanien auf Deutschland: Leipziger Seelöwen-Orakel Hilla.  © Grube/News5

Am Donnerstag war es wieder so weit: Dieses Mal durfte Hilla für das Team Seelöwe orakeln, doch der erste Versuch ging daneben - ein Vorzeichen?

So war der Aufbau: Zwei Männchen mit den jeweiligen Landesflaggen warteten am Ufer des Seelöwen-Beckens auf Hillas Schuss - der vom Ball umgekickte Aufsteller wird als Sieger gewertet.

So lief der Tipp ab: Gespannt hofften Mitarbeiter und Zuschauer auf den Treffer, aber der Ball flog vorbei! Schließlich dann aber doch noch großes Aufatmen im Zoo: Die Figur mit der deutschen Fahne wurde umgeschossen.

Zum Auftakt der Fußball-EM: Seelöwin orakelt Dämpfer fürs DFB-Team
Zoo Leipzig Zum Auftakt der Fußball-EM: Seelöwin orakelt Dämpfer fürs DFB-Team

Zoo-Direktor Jörg Junhold (60) sagte zu dem Ergebnis: "Wir haben gesehen, es wird nicht einfach werden, und das werten wir auch so, natürlich wird es morgen ein harter Brocken!"

Der richtige Anpfiff ist dann am Freitag um 18 Uhr in Stuttgart.

Titelfoto: Grube/News5

Mehr zum Thema Zoo Leipzig: