Zauberhafte Elefanten-Zusammenführung im Zoo Leipzig: "Die Gruppe wächst und gedeiht!"

Leipzig - Die Gruppe ist endlich wieder komplett! Nach der Geburt des zweiten Elefantenkalbs vor wenigen Wochen im Leipziger Zoo wurde die Herde endlich wieder vervollständigt. Die neue "Elefant, Tiger & Co."-Folge (in der MDR-Mediathek abrufbar) hat einige wunderbare Eindrücke eingefangen.

Die Herde ist wieder vereint, tagsüber gemeinsam mit Voi Nam und Edgar unterwegs. Auch Rani und Astra sind dabei.
Die Herde ist wieder vereint, tagsüber gemeinsam mit Voi Nam und Edgar unterwegs. Auch Rani und Astra sind dabei.  © Facebook/Zoo Leipzig

Zur Erinnerung: Die Bullen Voi Nam und Edgar waren rund um den Geburtstermin sicherheitshalber abseits der Mutterkühe in einer Männer-WG untergebracht worden.

Dank der ungewöhnlich hohen Temperaturen rund um den Jahreswechsel hat sich überraschenderweise die Möglichkeit geboten, dass sich die Herde endlich auf der Außenanlage wiedersehen kann.

Mit genügend leckeren Nüssen bewaffnet, schaute sich Pfleger Thomas Günther die Wiedervereinigung zunächst aus sicherer Entfernung an.

Zum Auftakt der Fußball-EM: Seelöwin orakelt Dämpfer fürs DFB-Team
Zoo Leipzig Zum Auftakt der Fußball-EM: Seelöwin orakelt Dämpfer fürs DFB-Team

Besonders dem kleinen Akito war der Entdeckerdrang deutlich anzumerken. Erst als Rani mit ihrer beeindruckenden Größe zur Gruppe hinzukam, war es an der Zeit, sich wieder hinter, beziehungsweise unter Mama zu verstecken.

Als dann Ranis "Bodyguards" Voi Nam und Edgar noch hinzukamen, war die Herde wieder komplett. Günther: "Jetzt hatten sie ja die ganzen letzten Tage schon Männer-WG, da hat man auch gesehen, was sie für einen Zwang haben, dass sie wieder zusammenkommen."

Zusammenführung macht Elefantenkälber schläfrig

Schließlich wartete auf die Zuschauer noch ein zauberhafter Moment und eine Premiere bei der Elefantenfamilie. Pfleger Günther freudig: "Jetzt sieht man da das erste Mal Vater, Mutter, Kind - also das erste Mal, dass der Vater auf seine Tochter trifft."

Was zu erwarten war: Das Herdentreiben machte die kleinen Racker natürlich aufgrund der vielen Eindrücke extrem müde. Die Pfleger reagierten schnell, holten den ganzen Familienband rein und bauten eine "kleine Mittagsruhe" ein.

Letztendlich konnte man ein positives Fazit unter die Zusammenführung setzen: "Die Gruppe wächst und gedeiht, ein Traum!"

Titelfoto: Facebook/Zoo Leipzig

Mehr zum Thema Zoo Leipzig: