Zoo Leipzig freut sich über Nachwuchs - und muss schweren Herzens Abschied nehmen

Leipzig - Der Zoo Leipzig freut sich über seinen Nachwuchs. Doch er muss sich auch nach 20 Jahren schweren Herzens von Schneeleopard Onjegin verabschieden.

Der Zoo Leipzig freut sich über seinen Nachwuchs. Neben der Namens-Suche für das Elefanten-Kalb, macht sich auch das Pekari-Baby prächtig. (Bildmontage)
Der Zoo Leipzig freut sich über seinen Nachwuchs. Neben der Namens-Suche für das Elefanten-Kalb, macht sich auch das Pekari-Baby prächtig. (Bildmontage)  © Bildmontage: Zoo Leipzig

Am heutigen Dienstag endet bereits die erste Runde der Namens-Suche für den Elefantennachwuchs. Vor fast einem Monat erblickte das Elefanten-Mädchen das Licht der Welt. Am 9. Juni, dem 145. Geburtstags des Zoos, soll das Jungtier getauft werden.

Der Zoo wünscht sich einen Namen mit Bezug zum natürlichen Lebensraum der Elefanten.

"Als Botschafter ihrer vom Aussterben bedrohten Artgenossen im natürlichen Lebensraum stellt der Name die Verbindung zum Verbreitungsgebiet her", so der Zoo. Bis Mitternacht können die Zoo-Fans noch Vorschläge einreichen.

Gleich doppelter Zuwachs im Leipziger Zoo: SIE soll mit den Seelöwen das EM-Finale tippen
Zoo Leipzig Gleich doppelter Zuwachs im Leipziger Zoo: SIE soll mit den Seelöwen das EM-Finale tippen

Und auch im Leipziger Pantanal gibt es gute Neuigkeiten: Das Chaco-Pekari-Baby entwickelt sich bisher prächtig.

Gerade mal drei Wochen alt, ist es mit seinen Eltern und einem weiteren Weibchen schon in der Außenanlage unterwegs. Das Kleine ist die erste Aufzucht der stark gefährdeten Nabelschwein-Art im Leipziger Zoo.

Trauriger Abschied von Onjegin

Nach 20 Jahren musste Schneeleopard aufgrund starker altersbedingter Beschwerden eingeschläfert werden.
Nach 20 Jahren musste Schneeleopard aufgrund starker altersbedingter Beschwerden eingeschläfert werden.  © Zoo Leipzig

Doch verkündet der Leipziger Zoo am heutigen Dienstag auch noch eine traurige Nachricht:

Schneeleoparden Onjegin musste erlöst werden.

Mit 20 Jahren sei er laut dem Zooinformationssystem einer der ältesten im Zoo lebenden Schneeleoparden weltweit gewesen.

Zweifach-Freude im Leipziger Zoo: Neue Attraktion und EM-Orakel
Zoo Leipzig Zweifach-Freude im Leipziger Zoo: Neue Attraktion und EM-Orakel

Jedoch hatte Onjegin aufgrund seines Alters zuletzt starke Beschwerden, die seine Mobilität und Körperpflege stark einschränkten.

Um ihm Leiden zu ersparen, musste er am heutigen Dienstag aus veterinärmedizinischen Gründen eingeschläfert werden.

Titelfoto: Bildmontage: Zoo Leipzig

Mehr zum Thema Zoo Leipzig: