Nach Sylt-Eklat: Magdeburger grölen rechte Parolen aus Auto!

Magdeburg - Am Freitagabend erwischte die Polizei zwei Autofahrer, wie sie volksverhetzende Parolen in der Magdeburger Innenstadt brüllten.

Die Polizei kontrollierte in Magdeburg ein Auto, aus dem rechtsextreme Parolen gesungen wurden. (Symbolbild)
Die Polizei kontrollierte in Magdeburg ein Auto, aus dem rechtsextreme Parolen gesungen wurden. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 20.15 Uhr fuhren die Männer mit ihrem Wagen um den Magdeburger Dom und spielten dabei laut den Song "L'amour Toujours" vom italienischen DJ Gigi d'Agostino ab.

Sie brüllten den Song mit und schrien die rechtsextreme Parole "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus!", teilte das Polizeirevier Magdeburg mit.

Augenzeugen meldeten den Vorfall bei der Polizei, die das Auto schließlich im Breiten Weg anhalten konnten.

Polizei schnappt und durchsucht Diebes-Trio: Wer vermisst seine Baumaschinen?
Magdeburg Crime Polizei schnappt und durchsucht Diebes-Trio: Wer vermisst seine Baumaschinen?

Sie kontrollierten die beiden Männer im Alter von 22 und 27 Jahren und zogen die Handys ein, von denen der Song vermeintlich abgespielt wurde.

Gegen die beiden Magdeburger wurde zudem ein Ermittlungsverfahren zum Verdacht der Volksverhetzung eingeleitet.

Vorfälle dieser Art häufen sich, seitdem ein Party-Video von der Insel Sylt veröffentlicht wurde, in dem eine Gruppe diese rechtsextremen Parolen mitsingt.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: