Open-Air auf Magdeburger Domplatz startet

Magdeburg - Der Dom in Magdeburg ist für die kommenden Wochen wieder Kulisse für ein Open-Air-Musical. Nach der Premiere an diesem Freitagabend wird das Stück "Rebecca" in englischer Schauerromantik bis zum 10. Juli 17-mal zu sehen sein.

Bis zum 10. Juli wird das Stück "Rebecca" in einem Open-Air-Musical auf dem Domplatz zu sehen sein.
Bis zum 10. Juli wird das Stück "Rebecca" in einem Open-Air-Musical auf dem Domplatz zu sehen sein.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/ZB

Der Dom in Magdeburg ist für die kommenden Wochen wieder Kulisse für ein Open-Air-Musical.

Nach der Premiere an diesem Freitagabend wird das Stück "Rebecca" in englischer Schauerromantik bis zum 10. Juli 17-mal zu sehen sein, wie das Theater Magdeburg mitteilte.

Bislang seien rund 17.800 der verfügbaren Plätze belegt, das entspreche etwa 80 Prozent. Es seien noch etwa 5000 Karten verfügbar, vor allem für Vorstellungen am Mittwoch, Donnerstag und Sonntag.

"Timon von Athen" am Theater Magdeburg: Ist der Spielzeit-Ausklang geglückt?
Magdeburg Kultur "Timon von Athen" am Theater Magdeburg: Ist der Spielzeit-Ausklang geglückt?

Für Freitags- und Samstagsvorstellungen gebe es nur noch vereinzelt Restkarten.

Das Musical erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die einen reichen, deutlich älteren Witwer heiratet und mit ihm auf seinen Landsitz zieht. Dort ist der Geist der verstorbenen ersten Ehefrau Rebecca allgegenwärtig.

Zweifel und Gefahr mischen sich in die Einsamkeit, wie das Theater vorab über das Stück schrieb.

Musical-Autor Michael Kunze und der Komponist Sylvester Levay hätten mit "Rebecca" für die Vereinigten Bühnen Wien eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals überhaupt entwickelt. Basis ist ein Roman von Daphne du Maurier, den Alfred Hitchcock verfilmte.

Das Theater Magdeburg sei das zweite Theater, das eine neue Produktion des Musicals entwickeln dürfe.

Inszeniert wird "Rebecca" in Magdeburg von Erik Petersen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von David Levi. Es musizieren etwa 40 Musiker und Musikerinnen der Magdeburgischen Philharmonie.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/ZB

Mehr zum Thema Magdeburg Kultur: