New York, Rio, Tokio: "Ottos Weltreise" bringt ferne Länder nach Magdeburg

Magdeburg - Wer wollte nicht schonmal nach New York, Paris oder Rio de Janeiro: Die Wohnungsbaugenossenschaft Otto von Guericke eG macht das nun für Magdeburger ganz einfach möglich.

"Ottos Weltreise" den Big Ben Tower zur Demonstration in den Stadtpark Magdeburg.
"Ottos Weltreise" den Big Ben Tower zur Demonstration in den Stadtpark Magdeburg.  © Sophie Kemnitz/Tag24 News

Nach dem Erfolg "Dino City Magdeburg" können Interessierte ab dem 1. Mai 2023 mit "Ottos Weltreise" die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt innerhalb Magdeburgs entdecken.

Stolz präsentiert Oliver Hornemann, Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaften Otto von Guericke eG, die in Zusammenarbeit mit dem Magdeburger Unternehmen "3DQR" und der IG Innenstadt e. V. entstandene Weltreise bei einer Pressekonferenz im Stadtpark.

Auch TAG24 war bei schönstem Wetter mit dabei und konnte die interessante Stadttour schonmal vor dem offiziellen Start für Euch ausprobieren.

Illegale Graffiti: Steuerzahler dürfen für Beseitigung zahlen
Magdeburg Lokal Illegale Graffiti: Steuerzahler dürfen für Beseitigung zahlen

Ganz modern und digital haben Magdeburger und Touristen hier die Möglichkeit, mit ihrem Smartphone, der 3DQR-App und einem Stadtplan die zehn Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Dabei sollten die "Reisenden" Ausschau nach den runden Weltkugel-Aufklebern halten. Ohne diese sind die einzigartigen Werke nämlich nicht sichtbar.

Einfach die darauf befindlichen 3DQR-Codes mit der Smartphone-App scannen und schon bricht der Boden auf, um die Sehenswürdigkeiten in den Himmel schießen zu lassen.

Magdeburger Unternehmens "3DQR" erweckt Sehenswürdigkeiten zum Leben

Nach diesen Weltkugel-Aufklebern sollten die Magdeburger demnächst die Augen offen halten.
Nach diesen Weltkugel-Aufklebern sollten die Magdeburger demnächst die Augen offen halten.  © Sophie Kemnitz/Tag24 News

Um die Idee Wirklichkeit werden zu lassen, holte sich die Wohnungsgenossenschaft das Magdeburger Unternehmen: "3DQR" ins Boot.

Das Unternehmen, welches normalerweise international an 3D-Lösungen zur virtuellen Präsentation großer Maschinen und Bauprojekte arbeitet, unterstützte das Vorhaben bei der technisch-innovativen Umsetzung.

Mithilfe der angewandten Augmented Reality (AR) Technik kann man nicht nur dabei zusehen, wie das jeweilige Objekt entsteht, sondern auch selbst Teil der Weltreise werden.

Fuß vom Gas! An diesen Orten wird in Magdeburg vom 15. bis 19. Juli geblitzt
Magdeburg Lokal Fuß vom Gas! An diesen Orten wird in Magdeburg vom 15. bis 19. Juli geblitzt

Mit der App können die "Reisenden" Bilder und Videos mit den Sehenswürdigkeiten aufnehmen.

Man ist sich in Magdeburg einer großen Resonanz sicher

Von links: Arno Frommhagen und Oliver Hornemann bei der Pressekonferenz zu "Ottos Weltreise".
Von links: Arno Frommhagen und Oliver Hornemann bei der Pressekonferenz zu "Ottos Weltreise".  © Sophie Kemnitz/Tag24 News

Arno Frommhagen, Sprecher der IG Innenstadt e. V., ist sich einem großen positiven Zuspruch sicher: "Mit 'Ottos Weltreise' hebt die Genossenschaft eine weitere, für deutsche Städte einzigartige Veranstaltung aus der Taufe. Wieder zeigt sich Magdeburg von seiner innovativen und gleichzeitig erlebnisreichen Seite."

Finanziert und realisiert wird das Projekt "Ottos Weltreise" durch die Wohnungsbaugenossenschaft Otto von Guericke eG. Die IG Innenstadt e.V. und eine Vielzahl weiterer Partner wie der SC Magdeburg unterstützen und tragen das Projekt über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus.

Magdeburger können die zehn Sehenswürdigkeiten ab dem 1. Mai in der Innenstadt entdecken. Das große Finale können kleine und große Reiselustige dann am 1. Juli 2023 im Magdeburger Zoo erleben.

Titelfoto: Sophie Kemnitz/Tag24 News

Mehr zum Thema Magdeburg Lokal: