Weiteres Projekt für Batteriegroßspeicher in Magdeburg genehmigt!

Magdeburg - Nach der Ankündigung für einen der größten Batteriespeicher in Europa ist in Sachsen-Anhalt ein weiteres Großprojekt genehmigt worden.

Standort der neuen Anlage soll Magdeburg werden.
Standort der neuen Anlage soll Magdeburg werden.  © Kyon Energy/Media Assets

Die Anlage soll am Stadtrand von Magdeburg entstehen und bis 2025 fertiggestellt werden.

Batteriespeicher spielten eine entscheidende Rolle bei der Stabilisierung des Stromnetzes, teilte das Projektentwicklungsunternehmen Kyon Energy aus München am Donnerstag mit.

Dadurch werde ein wichtiger Beitrag zum Gelingen der Energiewende geleistet.

Der kleinste Computerchip der Welt kommt bald aus Magdeburg
Magdeburg Wirtschaft Der kleinste Computerchip der Welt kommt bald aus Magdeburg

Die Anlage soll laut Unternehmen eine Speicherkapazität von 116 Megawattstunden haben. Der derzeit größte Batteriespeicher in Betrieb in Deutschland besitzt laut Marktstammdatenregister eine Speicherleistung von 72 Megawattstunden.

Im Juli hatte das Unternehmen Eco Stor bereits einen Batteriespeicher mit 600 Megawattstunden Speicherkapazität in Förderstedt (Salzlandkreis) angekündigt.

Dieser soll gegen Ende des Jahres 2025 in Betrieb gehen und kann nach Unternehmensangaben theoretisch 31.250 Haushalte 24 Stunden lang mit Strom versorgen.

Titelfoto: Kyon Energy/Media Assets

Mehr zum Thema Magdeburg Wirtschaft: