Messer-Attacke in Arbeiter-Unterkunft: Mann (42) schwer verletzt in Küche aufgefunden

Nürnberg - Am Samstagabend wurde bei einer Auseinandersetzung im Nürnberger Stadtteil Steinbühl ein 42-Jähriger schwer mit einem Messer verletzt.

Ein 53 Jahre alter Tatverdächtiger wurde am Tatort festgenommen. Gegen ihn wurde Haftantrag gestellt. (Symbolbild)
Ein 53 Jahre alter Tatverdächtiger wurde am Tatort festgenommen. Gegen ihn wurde Haftantrag gestellt. (Symbolbild)  © Carsten Rehder/dpa

Gegen 21.30 Uhr wurde ein Zeuge auf Lärm in einem der Zimmer aufmerksam. Als er kurz darauf eine stark blutende Person in Richtung Küche laufen sah, alarmierte er den Rettungsdienst.

Als eine Polizeistreife am Tatort in der Singerstraße ankam, bemerkten die Beamten einen Tatverdächtigen, der gerade das Anwesen verlassen wollte.

"Der Mann hatte Verletzungen im Gesicht, war merklich alkoholisiert und verhielt sich gegenüber den Beamten aggressiv", teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken mit. "Der 53-Jährige musste mittels unmittelbaren Zwangs festgehalten werden."

München: Taxifahrer von Pärchen in Sackgasse gelotst: Plötzlich hat er ein Messer am Hals!
München Crime Taxifahrer von Pärchen in Sackgasse gelotst: Plötzlich hat er ein Messer am Hals!

In der Küche liegend entdeckten die Einsatzkräfte schließlich das 42 Jahre alte Opfer. "Er wies eine Schnittwunde im Brustbereich auf, war jedoch ansprechbar", heißt es in der Mitteilung vom Sonntag. "Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Hier stellten die Ärzte fest, dass die Verletzungen nicht lebensgefährlich waren."

Gegen den 53-jährigen Tatverdächtigen wurde Haftantrag gestellt. Er soll einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Er muss sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema München Crime: