Zwei Minderjährige im Zug sexuell belästigt: Polizei schreitet gegen aggressiven Angreifer ein

München - Ein mit knapp 1,9 Promille alkoholisierter Mann hat in einem Zug zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren zusammen mit ihrem 15-jährigen Begleiter belästigt.

Eine Streife der Bundespolizei bemerkte die Situation und eilte den angegriffenen Jugendlichen zu Hilfe. (Symbolbild)
Eine Streife der Bundespolizei bemerkte die Situation und eilte den angegriffenen Jugendlichen zu Hilfe. (Symbolbild)  © Matthias Balk/dpa

Der Vorfall, der am Montagabend passierte, ging auch nach dem Aussteigen am Münchner Hauptbahnhof weiter.

Laut Bundespolizeidirektion München soll der 26-jährige Türke die Mädchen sowohl mit Worten als auch anzüglichen Gesten in sexueller Weise belästigt haben.

Nach dem Aussteigen der drei ukrainischen Staatsangehörigen packte er das 14-jährige Mädchen gegen ihren Willen von hinten und zog sie an sich heran.

München: Angriff in Fan Zone in München: Schottland-Fans treten und beleidigen junge Frau
München Crime Angriff in Fan Zone in München: Schottland-Fans treten und beleidigen junge Frau

"Es folgte ein verbaler Streit zwischen dem 15-jährigen Begleiter der Mädchen und dem 26-Jährigen, in dessen Verlauf der aufdringliche Mann versuchte, den Jugendlichen mit einer Kopfnuss zu treffen", teilte die Bundespolizei mit.

"Der konnte ausweichen, wurde aber im weiteren Verlauf auf den Hinterkopf geschlagen." Eine Bundespolizeistreife bemerkte die Situation und schritt ein.

Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. "Die Eltern der im Raum Augsburg wohnenden Jugendlichen wurden über den Vorfall benachrichtigt."

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema München Crime: