Sie war im falschen Zug: Bahnmitarbeiter soll junge Frau in Tür eingeklemmt und verletzt haben

Regensburg - Ein Bahnmitarbeiter soll das Bein einer Frau am Regensburger Hauptbahnhof zwischen einer Zugtüre eingeklemmt haben.

In Regensburg hat offenbar ein Mitarbeiter der Bahn eine Frau (22) in der Zugtür eingeklemmt, als sie den falschen Zug verlassen wollte. (Symbolbild)
In Regensburg hat offenbar ein Mitarbeiter der Bahn eine Frau (22) in der Zugtür eingeklemmt, als sie den falschen Zug verlassen wollte. (Symbolbild)  © David Ebener dpa/lby

Die 22-Jährige sei in den falschen Zug gestiegen und habe ihn dann wieder verlassen wollen, berichtete die Bundespolizei am Donnerstag.

Ihren Aussagen nach habe der am Bahnsteig stehende Mitarbeiter plötzlich die Türe zugeschlagen und so am Mittwoch das Bein der Frau eingeklemmt.

Selbst als die 22-Jährige ihn darauf hinwies, soll der Mann die Türe mit seinem Körpergewicht weiter zugedrückt haben.

Der Bahnmitarbeiter wird wie folgt beschrieben:
München: Raubüberfall mit massiven Kopfverletzungen! Polizei bittet um Mithilfe
München Crime Raubüberfall mit massiven Kopfverletzungen! Polizei bittet um Mithilfe

  • circa 1,90 Meter groß
  • weiße Haare
  • kein Bart
  • keine Brille
  • korpulent
  • zwischen 50 und 55 Jahre alt
  • deutschsprachig (ohne Dialekt)
  • vermutlich blaue Augen

Den Angaben nach flüchtete der Mann, nachdem ihn mehrere Passagiere angesprochen hatten.

Die 22-Jährige klagte über Schmerzen und wollte anschließend selbst einen Arzt aufsuchen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Titelfoto: David Ebener dpa/lby

Mehr zum Thema München Crime: