20 Jahre "Teatro": Gastro-Zelt feiert Neustart mit Käfer statt Schuhbeck

München - Feines Essen in einem burlesken Ambiente, gewürzt mit Musik und Unterhaltung?

Das Gastro-Zelt "Teatro" feierte am Dienstag – erstmals unter neuer Führung – seinen 20. Geburtstag. Und seinen Neustart.
Das Gastro-Zelt "Teatro" feierte am Dienstag – erstmals unter neuer Führung – seinen 20. Geburtstag. Und seinen Neustart.  © Lennart Preiss/dpa

Die Münchner Kulinarik-Akrobatik-Show "Teatro" hat am Dienstag ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert.

Diesmal mit einer Premiere – nach fast zwei Jahrzehnten mit Star-Koch Alfons Schuhbeck (74) hat Michael Käfer (65) die Gastronomie übernommen. "Die Vergangenheit war Schuhbeck, die Zukunft ist Käfer", sagte "Teatro"-Geschäftsführerin Maike Zipse.

Zipse war schon mit acht Jahren im Spiegelzelt, wie sie erzählte: "Das ist einfach mein Leben und dafür bin ich einfach hier. Ich freue mich einfach, dass es den Gästen genauso gefällt wie mir."

München: Mit 30.000 Euro dotiert: Schriftsteller Norbert Scheuer bekommt Rainer-Malkowski-Preis
München Kultur & Leute Mit 30.000 Euro dotiert: Schriftsteller Norbert Scheuer bekommt Rainer-Malkowski-Preis

Die Partnerschaft mit Star-Koch Schuhbeck endete, als dieser im Oktober vergangenen Jahres wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe zu drei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt wurde.

In seiner Abwesenheit blickten die Gäste auf den Neuanfang: "Die Latte lag ja immer sehr hoch, was der Herr Schuhbeck hier gemacht hat", sagte TV-Moderator Elton am Abend der Premierenshow.

Auch ohne Schuhbeck: "The show must go on"

"Er wird am Ende fehlen, er wird am Ende nicht kommen und singen", bemerkte Giulia Siegel, die mit dem Koch Ludwig Heer zusammen ist.

Mit einem weinenden Auge erwartete auch Volksmusiksängerin Marianne Hartl den "Teatro"-Neuanfang. "Es war für uns immer ein absolutes Muss, Alfons zu unterstützen und natürlich auch die Familie Zipse. Aber "the show must go on", sagte sie.

Gäste auf der Münchner Messe erwartet eine Show mit einem Rollschuh-Act, einem Reifenspringer und akrobatischen Darstellern sowie Unterhaltungsmusikern.

Titelfoto: Lennart Preiss/dpa

Mehr zum Thema München Kultur & Leute: