Spektakulärer Unfall in München! BMW kracht frontal in Litfaßsäule

München - Es sind Bilder, die man so nicht alle Tage zu sehen bekommt: In München ist ein BMW mit einer Litfaßsäule kollidiert. Der Fahrer des Wagens hatte großes Glück.

Es sind Bilder, die man so nicht alle Tage zu sehen bekommt: In München ist es am Sonntag zu einem spektakulären Unfall gekommen.
Es sind Bilder, die man so nicht alle Tage zu sehen bekommt: In München ist es am Sonntag zu einem spektakulären Unfall gekommen.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Feuerwehr der Landeshauptstadt am Montagvormittag mitteilte, war es am Sonntag gegen 16.08 Uhr auf der Leopoldstraße zu dem spektakulären Unfall gekommen, nachdem der 23 Jahre alte Mann am Steuer des weißen Wagens die Kontrolle über seinen BMW M2 verloren hatte.

Zuvor hatte er den laut den Angaben stadteinwärts fahrend an einer Ampel beschleunigt. Weshalb der BMW-Fahrer dabei sein Fahrzeug nicht mehr auf der Straße hatte halten können und deshalb in die Litfaßsäule gekracht war, ist derzeit noch unklar.

Der 23-Jährige hatte jedoch großes Glück und blieb trotz der Wucht des Aufpralls unverletzt. Er konnte vor dem Eintreffen der Rettungskräfte sein Auto nach dem Zusammenstoß selbstständig verlassen.

Die Unfallstelle musste von der Feuerwehr indes weiträumig abgesperrt werden. Der BMW war nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt.

In München ist ein BMW M2 mit einer Litfaßsäule kollidiert. Der Fahrer des Wagens hatte großes Glück.
In München ist ein BMW M2 mit einer Litfaßsäule kollidiert. Der Fahrer des Wagens hatte großes Glück.  © Berufsfeuerwehr München

Die Münchner Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache und dem genauen Hergang aufgenommen.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0