Stahlstrebe löst sich: Bauarbeiter bei Unfall in München schwer verletzt

München - Am Samstagvormittag ist es in der Münchner Kapuzinerstraße ein Bauarbeiter schwer verletzt worden.

Weil kein geeignetes Treppenhaus aus dem Untergeschoss führte, wurde der Schwerverletzte mit einem Kran herausgehoben.
Weil kein geeignetes Treppenhaus aus dem Untergeschoss führte, wurde der Schwerverletzte mit einem Kran herausgehoben.  © Berufsfeuerwehr München

"Bei Ausschalungsarbeiten hat sich eine Stahlstrebe gelöst und einen 50-jährigen Bauarbeiter am Rücken getroffen", teilte die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit.

"Weil der Verdacht einer Rücken- und Beckenverletzung bestand, musste der Patient vom Notarzt versorgt werden, um ihn anschließend Achsengerecht auf einer Vakuummatratze zu lagern."

Der Unfall ereignete sich um 10 Uhr im Untergeschoss der im Bau befindlichen Immobilie. Ein geeignetes Treppenhaus gab es noch nicht.

München: Gleicher Tag, gleicher Ort: Kultur-Festival bekommt Rammstein-Dominanz zu spüren
München Gleicher Tag, gleicher Ort: Kultur-Festival bekommt Rammstein-Dominanz zu spüren

Der Einsatzleiter entschied sich daher, den Verletzten in einer Schleifkorbtrage mithilfe des Krans aus der Baustelle heben zu lassen.

"Anschließend wurde der verletzte Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert."

Die Münchner Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall: