Schwerer Unfall auf A99: Kleintransporter kracht am Stauende in Lkw

München - Am Donnerstagnachmittag ist es auf der A99 bei München zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen an der Unfallstelle.
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen an der Unfallstelle.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Münchner Berufsfeuerwehr mitteilte, war der Fahrer eines Kleintransporters kurz vor der Ausfahrt Ludwigsfeld in ein Stauende gekracht. Er prallte gegen einen Lastwagen.

Der Mann wurde dabei eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät aus seinem Wrack befreit werden.

Anschließend wurde er von einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Die Autobahn musste für die Dauer der Rettung in Richtung Lindau komplett gesperrt werden. 

Wie groß der entstandenen Sachschaden ist, war zunächst unklar.

Zur schwere der Verletzungen sowie zum Alter des Verunfallten machten die Retter zunächst keine Angaben.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0