US-Amerikaner gesteht Straftat vor mehr als 50 Jahren im Hofbräuhaus

München - Als College-Student hat ein US-Amerikaner vor mehr als 50 Jahren im berühmten Münchner Hofbräuhaus einen Maßkrug gestohlen - nun hat der Senior seine Jugendsünde aus dem Jahr 1972 wiedergutmachen wollen.

Das Hofbräuhaus in München wurde vor 50 Jahren beklaut - nun hat ein Tourist die Tat gestanden.
Das Hofbräuhaus in München wurde vor 50 Jahren beklaut - nun hat ein Tourist die Tat gestanden.  © Felix Hörhager/dpa

Er habe den bläulichen Steinkrug immer noch, hieß es in einem Brief an das Wirtshaus, den die Ippen Mediengruppe veröffentlichte.

"Aber ich weiß, dass ich dafür bezahlen muss", schrieb der US-Amerikaner. Dem Schreiben lag ein 50-Dollar-Schein bei.

"Ich glaube, das sollte die Kosten decken", schrieb der Mann, der nach Zeitungsangaben 74 Jahre alt sein und im US-Staat Wyoming leben soll.

München: Ed Sheeran, Nelly Furtado und Co.! Staraufgebot für Fanfest vor EM-Start in München
München Ed Sheeran, Nelly Furtado und Co.! Staraufgebot für Fanfest vor EM-Start in München

Am Schluss seines Briefes zeigte er sich sehr reuig: "Bitte vergebt mir meinen Fehltritt. Ein törichter College-Student".

Diebstahl verjährt in Deutschland übrigens nach fünf Jahren. Der Amerikaner muss also mit keinerlei Konsequenzen rechnen.

Titelfoto: Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema München: