"Ekelhaft!": 187 Strassenbande schießt scharf gegen AfD

Hamburg - Bonez MC (32), Kopf der Hamburger Skandal-Rapper 187 Strassenbande, hat aktuell nur noch einen einzigen sichtbaren Beitrag auf Instagram.

Bei Instagram rief Bonez MC dazu auf, wählen zu gehen - und zwar nicht die AfD.
Bei Instagram rief Bonez MC dazu auf, wählen zu gehen - und zwar nicht die AfD.  © dpa/Instagram (Bildmontage)

Grundsätzlich zeigt sich der Rapper lieber in den vergänglichen Stories, protzt da mit teuren Uhren, Autos und jeder Menge Geld. Politisch geht es eher weniger zu.

Dabei überraschte der 32-Jährige jetzt mit mehreren politischen Statements zur Landtagswahl in Bayern. Inzwischen ist keiner von ihnen mehr sichtbar.

Mindestens einer der Posts wurde von Instagram gelöscht. Die Begründung: Der Beitrag verstoße gegen die Richtlinien der Community Guidelines zu Gewalt oder Gewaltandrohung.

Was genau damit gemeint ist, bleibt unklar. Denn die Kommentare des Rappers selbst enthielten keine solcher Drohungen. Ein Video, das er geteilt hat, dagegen schon.

Bei einem dieser Posts handelt es sich um einen Ausschnitt der ZDF-heute-Show über eine Rede des AfD-Landtags-Kandidaten Andreas Winhart und seiner ausländerfeindlichen Äußerung: "Es gibt unglaublich viele HIV-Fälle (...) in Schwarzafrika. (...) Ich möchte wissen, wenn mich in meiner Nachbarschaft ein Neger anküsst oder anhustet (...) ist der krank oder ist der nicht krank?" - "Du bist krank, das ist mal ganz sicher, Freundchen", kommentiere Oliver Welke in der heute-Show.

Und John Lorenz Moser aka Bonez MC schrieb unter das Video bei Instagram ähnlich deutlich: "Wer die AfD wählt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren." In einem weitere Post, der mittlerweile ebenfalls gelöscht ist, zitiert Bonez MC den dritten Artikel des Grundgesetzes: "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden."

Dazu rief der 32-jährige Rapper seine Fans auf, wählen zu gehen: "Wer nicht wählen geht, wählt die AFD.. EKELHAFT !", schreibt er.

Bonez MC bleibt mit seiner Meinung nicht allein. Mittlerweile hat auch 187-Mitglied Maxwell einen ähnlichen Beitrag der heute-Show geteilt. Darin spricht Andreas Winhart davon, dass man die Rettungsboote der Mittelmeer-Flüchtlinge versenken solle.

Der Hashtag von Maxwell dazu lautet: #fuckafd. Sein Beitrag wurde inzwischen über 166.000 Mal aufgerufen.

Titelfoto: dpa/Instagram (Bildmontage)

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0