187 Strassenbande: Filmt sich Gzuz hier beim Einbruch ins Freibad?

Hamburg - Gzuz (31) von der 187 Strassenbande schwimmt eigentlich im Geld. Das hindert ihn aber anscheinend nicht daran, sich ums Bezahlen zu drücken.

In seiner Instagram-Story gibt Gzuz vor, ins Freibad eingebrochen zu sein.
In seiner Instagram-Story gibt Gzuz vor, ins Freibad eingebrochen zu sein.  © Montage: Screenshot/Instagram/gzuz187_official

In einer am Mittwochabend veröffentlichten Instagram-Story steht Gzuz vor einer Außenwand des Kaifu-Bads in Hamburg und filmt sich bei einem angeblichen Einbruch.

"Okay, let's go!", sagt er, als er prompt unterbrochen wird. Eine junge Frau kommt zufällig auf einem Stadtrad vorbei, bremst und grüßt Gzuz.

"Ich will hier gerade einbrechen, ich will hier gerade in das Kaifu einbrechen", sagt Gzuz.

Große Ehre für Danger Dan: Reeperbahn-Festival feiert Sänger mit "Indie Award"
Musik News Große Ehre für Danger Dan: Reeperbahn-Festival feiert Sänger mit "Indie Award"

Das scheint sie überhaupt nicht zu stören. "Darf ich ein Foto mit dir machen?", fragt die brünette Unbekannte. Gzuz will wissen warum.

"Weil du nice bist. Ich mag deine Musik." Sätze fürs Ego, da lässt sich der Rapper doch nicht ein weiteres Mal bitten. Das Selfie ist sicher.

In der nächsten Szene zeigt Gzuz wieder die mit einem Graffito bemalte Backsteinmauer des Freibads. Offenbar kennt er die Stelle und weiß, wie er umsonst reinkommt.

"Okay, jetzt geht's los. Auf die alten Zeiten! Das war immer der Haupteingang vom Kaifu. Let's go!", sagt er. Schnitt. Er ist drin.

Gzuz klettert über Freibad-Mauer

Gzuz rappt bei einem Konzert. (Archivbild)
Gzuz rappt bei einem Konzert. (Archivbild)  © dpa/Philipp von Ditfurth

Vermutlich ist Gzuz über die zwei Meter hohe Mauer geklettert. Möglichkeiten dazu gibt es dort und kräftig genug ist Kristoffer Jonas Klauß, wie der Rapper bürgerlich heißt, auch.

Doch so ein Einbruch dürfte doch nicht unbemerkt bleiben?

"Okay, bis jetzt bin ich safe. Wer hat mich gesehen? Ich weiß es nicht." Von den Badegästen hat es offenbar niemand gesehen, in der Nähe der Mauer liegt keiner, das durchwachsene Wetter lockte nur wenige zum Baden.

Franz Trojan ist tot: Gründungsmitglied der "Spider Murphy Gang" stirbt mit 64
Musik News Franz Trojan ist tot: Gründungsmitglied der "Spider Murphy Gang" stirbt mit 64

Dass Gzuz diese Masche vermutlich bereits häufiger durchgezogen hat, um den Eintritt von aktuell 6,30 Euro für einen Erwachsenen zu sparen, lässt sich aus seinen Sätzen schließen und der Routine schließen, mit der er die Aktion durchzieht.

"Ab jetzt war eigentlich immer: Handtuch hinlegen und so tun, als ob man dazugehört." Wenig später ist der 31-Jährige im Wasser und schwimmt.

Ob der mutmaßliche Einbruch Konsequenzen hat, ist unklar. Die eigentliche Tat hat Gzuz nicht gefilmt, er könnte also alles nur vorgetäuscht haben, um sein kriminelles Image als Rüpel-Rapper zu pflegen.

Allerdings ist das unwahrscheinlich. Zuletzt wurde er mehrmals verurteilt.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/gzuz187_official

Mehr zum Thema 187 Strassenbande: