A14 stundenlang vollgesperrt! 195-Tonnen-Rohr rutscht von Schwertransport auf Gegenspur

Bernburg - Verkehrschaos auf der A14 in Sachsen-Anhalt!

Vollsperrung auf der A14 in Sachsen-Anhalt!
Vollsperrung auf der A14 in Sachsen-Anhalt!  © Matthias Strauß

In der Nacht zum Dienstag hat sich nahe Bernburg ein folgenschwerer Unfall ereignet.

Ein 200 Tonnen schwerer Sattelschlepper hatte auf Höhe des Rastplatzes Alter Postweg-Ost kurz vor Mitternacht aufgrund eines technischen Defekts seine Ladung verloren.

Das 56 Meter lange, 4,30 Meter hohe und 195 Tonnen schwere Stahlrohr rutschte vom Auflieger und schob sich durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn. Zunächst war dabei von einem 75 Tonnen schweren Rohr die Rede gewesen.

Trotz der Dunkelheit erkannten alle Fahrer auf der Gegenspur Richtung Dresden die Gefahr und kamen rechtzeitig zum Stehen. Es wurde niemand verletzt.

Nach Informationen der Polizei soll die A14 beidseitig zwischen Kreuz Bernburg und Staßfurt wegen der Bergungsarbeiten bis mindestens 12 Uhr voll gesperrt bleiben.

Die empfohlene Umleitung führt in Richtung Halle (Saale) über Strenzfeld, Bernburg und der B185. In Richtung Dresden über Abfahrt Staßfurt der Umleitung folgen. In Richtung Magdeburg über die A36, B180 und B81.

UPDATE, 9 Uhr: Freie Fahrt wohl erst am Nachmittag

Wie Sprecherin Doreen Günther von zuständigen Autobahnpolizei in Hohenwarsleben soeben mitteilte, werde die beidseitige Vollsperrung voraussichtlich noch bis in die frühen Nachmittagsstunden bestehen bleiben. Die komplizierte beginne in diesen Minuten.

Die Bergung wird wohl bis in die frühen Nachmittagsstunden andauern.
Die Bergung wird wohl bis in die frühen Nachmittagsstunden andauern.  © Matthias Strauß

UPDATE, 11 Uhr: Aufräumarbeiten haben begonnen

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei sind mittlerweile dabei, die zerstörten Leitplanken auszuwechseln. Die A14 ist derweil noch immer vollständig gesperrt.

UPDATE, 11.40 Uhr: Kran ist da

Ein Kran ist mittlerweile an der Unfallstelle angekommen, um die Bergungsarbeiten voranzubringen.

Ein Kran soll nun bei den Bergungsarbeiten helfen.
Ein Kran soll nun bei den Bergungsarbeiten helfen.  © Matthias Strauß
Das 75 Tonnen schwere Stahlrohr hat sich durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschoben.
Das 75 Tonnen schwere Stahlrohr hat sich durch die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschoben.  © Matthias Strauß
Der Unfall ereignete sich am Rastplatz Alter Postweg-Ost nahe Bernburg.
Der Unfall ereignete sich am Rastplatz Alter Postweg-Ost nahe Bernburg.  © Google Maps

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0