Graffiti-Star aus dem Vogtland besprüht Straße in Los Angeles

Adorf/V. - Ritterschlag für Graffitikünstler Nico Roth (35) aus Adorf: „Ich wurde als einer von drei Europäern zum Kunstfestival „Meeting of Styles“ nach Los Angeles eingeladen.“

Meeresverschmutzung an der Hauswand - ein Werk von Nico Roth am Pico Boulevard in Los Angeles.
Meeresverschmutzung an der Hauswand - ein Werk von Nico Roth am Pico Boulevard in Los Angeles.  © Nico Roth

Über hundert Künstler aus der ganzen Welt gestalteten dort einen ganzen Straßenzug, der aus der Innenstadt zum Meer führt, mit Graffiti.

Das Motiv des Vogtländers passte perfekt: Sein 50 Quadratmeter großes Bild einer Meeresschildkröte, die im Plastikmüll schwimmt, erregte schon beim Entstehen Aufmerksamkeit.

"Mich haben viele Passanten angesprochen, das Thema bewegt die Leute sehr", erzählt der Künstler. Die Organisatoren des Festivals waren über den Instagram-Account des Vogtländers aufmerksam geworden. Die von Nico Roth stets mit CEBU signierten Bilder entstehen an Fassaden, Autos oder Innenräumen.

Wer sich die Werke des vogländischen Sprayers gesammelt anschauen will, kann das ab 5. November in Oelsnitz/V. im Zoephelschen Haus, Grabenstraße 31. Dort zeigt er gesprühte Leinwände zum Thema "TraumLandschaf(t)en". "Auch ein Digitaldruck mit dem Motiv der Meeresschildkröte wird dabei sein", so Roth. Der Eintritt ist frei.

Selfie über Los Angeles: der Adorfer Graffitikünstler Nico Roth (35).
Selfie über Los Angeles: der Adorfer Graffitikünstler Nico Roth (35).  © Nico Roth

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0