Alles echt? Deutschlands schönste Polizistin verrät Geheimnis um ihren Busen

Dresden - Adrienne Koleszar hat eine Mega-Figur. In einem emotionalen Geständnis verrät die Polizistin aus Dresden jetzt, ob ihr Busen echt ist oder nicht.

Zeigt gern was sie hat. Nun wissen ihre Fans auch, ob da wirklich alles echt ist.
Zeigt gern was sie hat. Nun wissen ihre Fans auch, ob da wirklich alles echt ist.  © Instagram Adrienne Koleszar

Sie kann sich sehen lassen. Adrienne Koleszar (33) nutzt als Influencerin jede Gelegenheit, ihren Fans zu zeigen, wie schön sie ist.

Doch eine Frage blieb bisher offen: Ist wirklich alles an ihr echt oder durch harte sportliche Arbeit entstanden? Die Polizistin aus Sachsen verrät das nun in einem emotionalen Post.

Adrienne erinnert sich: "Ich habe seit meiner frühen Jugend gelitten, ja dezent gelitten, mich geschämt, mich nie wirklich weiblich gefühlt, mich anders gefühlt, war sogar neidisch auf Frauen und deren Brüste. Tatsächlich gehörte ich zu dem Typ Frau, welcher auch ohne Diäten oder krasses Training einfach immer schon wenig Gewebe besaß. Zudem war mir sehr wohl bewusst, dass eine wohlgeformte Brust nicht zwangsläufig bedeutete, eine wertvollere oder bessere Frau zu sein."

Nach "Let's Dance": Ekaterina Leonova und Bastian Bielendorfer weiter auffällig vertraut
Promis & Stars Nach "Let's Dance": Ekaterina Leonova und Bastian Bielendorfer weiter auffällig vertraut

Adrienne weiter: "Jedoch können das Leben, die Menschen, bestimmte Äußerungen, die Umstände oder was auch immer unglaublich gemein sein. Ich war unabhängig von allem dennoch so ziemlich unglücklich.

Aber wie kam Adrienne dann "obenrum" zu der Traumfigur? Adrienne verrät es: "Dresden, zweitausendelf, ich 27 und mitten im Studium zur Polizeikommissarin. Es war in meinem Umfeld NICHT normal, über einen derartigen Eingriff überhaupt nachzudenken. Und ich habe es getan. Für mich und nur für mich und ich wiederhole, nur für mich. Zum damaligen Zeitpunkt kannte ich weder Diäten, noch Wettkämpfe, Social Media oder gar die Öffentlichkeit. Die Reaktion mancher Menschen auf die Operation - grausam und hässlich. Hier sollte ein Exkurs zum Thema Menschlichkeit erfolgen. Die Implantate mit je einem Gewicht von 255g liegen unter dem Brustmuskel, da sie einfach gesagt, anderweitig nicht zu verstecken gewesen wären (Gewebe). Heute bin ich Lebenszeitbeamtin und war nach dem Heilungsprozess wieder voll einsatzfähig. Und das bin ich auch heute noch. Mich machen die Implantate keinesfalls zu einer schlechteren oder gar schwächeren Polizeibeamtin."

Mit dem Geständnis um ihre gemachten Brüste (jede Seite 255 g) scheint es der Polizistin nun besser zu gehen. Auch ihre Fans nehmen das positiv auf. Eine Followerin schreibt: "Du brauchst dich nicht rechtfertigen, warum du es gemacht hast. Es war für dich und du fühlst dich wohl. Das ist alles, was zählt. Du bist die Hauptperson in deinem Leben und ich finde es toll, dass du es gemacht hast."

So kann man es durchaus auf den Punkt bringen.

Polizistin Adrienne traut sich, wovon andere nur träumen

Hat gut lachen: In der Job-Pause genießt Adrienne ihre Zeit im Urlaub
Hat gut lachen: In der Job-Pause genießt Adrienne ihre Zeit im Urlaub  © Instagram Adrienne Koleszar

Adrienne Koleszar (33) wohnt in Dresden und ist bei Instagram ein Star (549.000 Follower). Nun gönnt sie sich immer öfter einen Urlaub am Strand. Dabei zeigt sie sich sehr sexy.

Darf man als Polizistin das? Tausende Fans und Follower haben da ganz klar eine Meinung: Ja, sie darf.

Die Polizistin im Streifendienst hat extra eine Auszeit eingelegt, um sich voll und ganz auf ihr Instagram-Leben zu konzentrieren. Dafür hängte sie ihren Job im Revier Dresden-Süd an den Nagel, lässt ihr Arbeitsverhältnis sechs Monate unbezahlt ruhen.

Daniela Katzenberger: Frankhauser-Mama Iris über Familienstreit: "Gleichzusetzen mit Kindesmissbrauch"
Daniela Katzenberger Frankhauser-Mama Iris über Familienstreit: "Gleichzusetzen mit Kindesmissbrauch"

„In dieser Zeit bekomme ich keine Bezüge vom Freistaat, lebe von meinen Ersparnissen und von meinen Social-Media-Aktivitäten“, verriet sie in einem Video bei Instagram. „Ich habe aber keinen Masterplan, will mich kreativ ausleben und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.“

Wenn sie will, darf sie am 1. Januar 2019 wieder einsteigen. Dann müsste sie knappen Bikini wieder mit Uniform tauschen. Ob das so reizvoll ist?

Viele Fans haben auch da ganz klar eine Meinung: Zeig weiterhin, wie fit und schön du bist. Egal ob als Polizistin oder freischaffende Influenzerin.

Während der Schulzeit wurde sie gehänselt und gemobbt

Adrienne im Influencer-Urlaub.
Adrienne im Influencer-Urlaub.

Während der Schulzeit wurde sie wegen ihrer Problemzonen gehänselt. Heute begeistert Adrienne Koleszár (31) mit ihrer durchtrainierten Figur Zehntausende Fans - und jagt bei der Dresdner Polizei Verbrecher.

Ein Mehrfamilienhaus in Gruna. Hier wohnt die gebürtige Freitalerin seit 2012 in einer Dreiraumwohnung. Das Hirschgeweih im Flur sticht ins Auge: „Eine Erinnerung an meinen Opa aus Ungarn, er war Jäger“, sagt die hübsche Blondine.

Im Wohnzimmer der Kommissarin stehen DVD-Boxen von Bud Spencer und Louis de Funès: „Ich mag die Art des Humors einfach!“

Ihr heimisches Highlight ist ein Crosstrainer (Wert: 10.000 Euro). „Darauf trainiere ich Ausdauer, Beine und Po“, sagt Adrienne. Bis zu fünf Mal pro Woche trainiert sie außerdem im Thomas Sport Center in Laubegast, schultert beim Kniebeugen Gewichte bis zu 130 Kilo.

„Im Fitness gehe ich auf“, strahlt sie. „Ich habe mit dem Training als 17-Jährige angefangen.“

Damals hänselten sie Gleichaltrige wegen ihres großen Hinterns ...

Als sie später noch ihre Ernährung umstellte, Brötchen und Schokolade gegen Haferbrei und Protein-Riegel tauschte, kamen ihre Muckis richtig zur Geltung. Seit 2014 räumt sie (wiegt 65 Kilo bei 1,73 Meter) in der Bikini-Klasse beim Body-Building ab, wurde deutsche Vize-Meisterin, konzentriert sich auf internationale Wettkämpfe.

Interessierte hält die Sportlerin über Facebook und Youtube auf dem Laufenden, auf Instagram hat sie über 78.000 Fans! Klar: Manchen Männern sind ihre Muckis „zu viel“. Ihrem Freund Steven (28) aber gefällt’s.

Doch Fitness ist nur ihr Hobby. „Ich bin eine ganz normale Polizistin“, sagt Kommissarin Koleszár. Im Dresdner Süden geht sie auf Streife. Schon mehrere flüchtige Gauner holte sie nach 200 Metern im Sprint ein.

„Aber das war nichts Besonderes“, sagt sie bescheiden. „Das machen meine Kollegen und Kolleginnen ganz genauso.“

Mehr zum Thema Adrienne Koleszár: