Zum 60. Geburtstag vom "Abendgruß": Erzgebirger legte Sandmann-Spiel neu auf

Annaberg-Buchholz - Am 22. November 1959, genau fünf Minuten vor 19 Uhr, erschien der Sandmann zum ersten Mal im DDR-Fernsehen. Ralf Viehweg (59) aus Annaberg hat nun passend zum Jubiläum das Spiel "Sandmann, lieber Sandmann!" neu aufgelegt.

Ralf Viehweg (59) hat die DDR-Spiele-Marke Spika übernommen und nun das Sandmännchen-Spiel wieder aufgelegt.
Ralf Viehweg (59) hat die DDR-Spiele-Marke Spika übernommen und nun das Sandmännchen-Spiel wieder aufgelegt.  © Uwe Meinhold

Alte Brettspiele, die schon vor rund 70 Jahren gespielt worden sind, am Leben zu erhalten - das hat sich der Geschäftsführer der Firma "Spika" zur Aufgabe gemacht.

Angefangen hat Ralf Viehweg 2016 mit dem Brettspiel "Die Ruhebank". Mittlerweile hat der Erzgebirger zwölf verschiedene Spiele in petto.Darunter auch "Der bunte Würfel". Blume, Tanne, Brezel, Ball, Haus oder Apfel: Der Würfel gibt vor, auf welches Feld die Mitspieler ihre Figuren setzen dürfen. Wer zuerst alle Figuren ins Ziel bringt, gewinnt.

Nun wurde das beliebte Sandmann-Brettspiel ist im alten Design wieder neu aufgelegt! Zuvor hatte Viehweg die Rechte dafür beim Sender rbb erworben. "Im kommenden Jahr sind fünf neu aufgearbeitete Spiele zu haben", kündigt der Spielemacher an. "Erntefest im Schrebergarten, Wir gehen einkaufen, Wer sucht mit uns Insekten, Wir sammeln Beeren und Früchte und Die Tiere in Afrika."

Die Brettspiele sind für Klein und Groß geeignet, ab vier Jahren kann gespielt werden. In Annaberg können die Spiele im Spielwarengeschäft Viehweg und in Chemnitz im "Rabbatz" ab 19,99 Euro erworben werden.

Der Annaberger Spiele-Liebhaber präsentiert das Sandmännchen-Spiel. Die Brettspiele werden in Sachsen und Thüringen hergestellt.
Der Annaberger Spiele-Liebhaber präsentiert das Sandmännchen-Spiel. Die Brettspiele werden in Sachsen und Thüringen hergestellt.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0