Anne Wünsche meldet sich nach Rosenkrieg mit Henning Merten: So geht es ihr!

Berlin - Ihre Familie macht derzeit eine Menge durch: Am Dienstag eskalierte der Streit zwischen Anne Wünsche und ihrem Ex-Freund Henning Merten sowie dessen neuer Freundin Denisé Kappés. Nach mehr als einem Tag Pause sendet die Ex-BTN-Darstellerin nun eine erste Instagram-Botschaft an ihre Fans.

Anne Wünsche (28) meldet sich nach dem heftigen Instagram-Beef zurück.
Anne Wünsche (28) meldet sich nach dem heftigen Instagram-Beef zurück.  © Instagram/anne_wuensche

Diese kleine Social-Media-Auszeit hatte Anne Wünsche mit Sicherheit dringend nötig. Diverse Anschuldigungen und Drohungen im Laufe des Instagram-Beefs zwangen sie schließlich sogar dazu, ein sehr intimes Detail zu offenbaren: Die 28-Jährige war schwanger von dem Mann, mit welchem sie Henning Merten vor der Trennung Anfang 2019 betrogen hatte. Das Kind kam nie zur Welt, zum Grund äußerte sich Anne nicht.

Dennoch dürfte klar sein: Ein so emotionales und privates Detail gezwungenermaßen mit der Öffentlichkeit zu teilen, ist alles andere als leicht zu verarbeiten und zu bewältigen. Und doch möchte sich die zweifache Mutter nicht unterkriegen lassen.

"Mich erreichen Massen an Nachrichten, ob es mir gut geht & was los ist. Uns geht es den Umständen entsprechend & wir genießen die OFFLINE-Zeit", lässt sie ihre Follower wissen. Dazu postet die Berlinerin ein Foto von sich, ihrer Mama und den beiden Töchtern Miley (6) und Juna (4) im heimischen Wohnzimmer. Der Kopf ihrer kleinen Tochter wird dabei von einem Bärchen-Emoji verdeckt.

Anne Wünsche darf Tochter nicht mehr zeigen

Henning Merten (30) und Denisé Kappés (29) haben Jugendamt und Anwälte eingeschalten.
Henning Merten (30) und Denisé Kappés (29) haben Jugendamt und Anwälte eingeschalten.  © Instagram/henning.merten

Den Grund für die plötzliche Zensur des Gesichts der kleinen Juna erklärte Anne bereits am Dienstag.

"Er hat beschlossen, Juna darf nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt werden, und Miley darf am Wochenende nicht mehr zu ihm", erklärte sie, nachdem sie eine E-Mail ihres Ex-Freundes erhalten hatte. Der 30-Jährige und seine Freundin hatten sich zuvor auf den Weg gemacht, um Jugendamt und Anwälte einzuschalten.

Um weiterem Ärger aus dem Weg zu gehen, soll Juna von nun an also nicht mehr auf Annes Account zu sehen sein. Ob dies ein Dauerzustand ist oder die beiden zerstrittenen Eltern doch noch eine andere Lösung finden, bleibt wohl abzuwarten.

Anne macht ihren Fans jedoch Hoffnung auf ein baldiges Instagram-Comeback. "Ich melde mich eventuell morgen wieder bei euch ❤️", beendet sie ihren Post. Besonders für ihre Kinder bleibt nur zu hoffen, dass sich noch alles zum Guten wendet.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0