"Immer die Glotze an": Jetzt wehrt sich Anne Wünsche gegen fiese Kritiker

Berlin - Ihre Kinder spielen nie und werden den ganzen Tag vorm Fernseher geparkt? Diese Kritik muss sich Ex-BTN-Star Anne Wünsche immer wieder anhören. Jetzt wehrt sich die 28-Jährige gegen ihre Hater.

Auf Instagram zeigt Anne Wünsche (28) ihre Tochter Juna (4) beim Spielen.
Auf Instagram zeigt Anne Wünsche (28) ihre Tochter Juna (4) beim Spielen.  © Instagram/anne_wuensche

"Warum ist denn bei euch immer die Glotze an? Kannst du mit Juna nicht mal raus gehen, was spielen etc.?" oder "Sitzt juna jetzt nur noch vor dem Fernseher, seit sie nicht mehr in den Kindergarten Geht? Ist bestimmt super für ihre Entwicklung", liest es sich auch unter ihrem jüngsten YouTube-Video.

Tatsächlich sieht man ihre Töchter Juna (4) und Miley (6) in den durchschnittlich zehnminütigen Vlogs regelmäßig vorm TV oder am Tablet. Doch der Tag hat 24 Stunden und das sollen auch Annes Follower endlich begreifen.

In ihrer Instagram-Story filmt die Berlinerin ihre jüngere Tochter heimlich beim Spielen im Wohnzimmer und macht ihren Kritikern eine Ansage: "Nur, damit nicht jeder immer denkt, mein Kind hängt den ganzen Tag vorm Pad und spielt nie - das kann sie auch, aber ich muss ja nicht bei jedem Scheiß immer die Kamera draufhalten."

Klare Worte der Influencerin! Ob die Kritik damit allerdings abebben wird, ist eher fraglich. Schließlich scheint es vielen ihrer Follower seit der Trennung von Ex-Freund Henning Merten (30) große Freude zu bereiten, jeden Post und jedes Video der zweifachen Mutter nach möglichen Kritikpunkten zu durchsuchen und diese anschließend wenig konstruktiv zu äußern.

Und obwohl Anne diese meist stillschweigend hinnimmt - ab und an muss ein kleiner Einlauf eben doch sein!

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0