"Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst

Hamburg - Als Oberhaupt der 187 Strassenbande macht Rapper Bonez MC heute vor allem mit Negativ-Schlagzeilen von sich reden. Im Gegensatz zu seinen Band-Kollegen überrascht der 33-Jährige seine Fans aber auch immer wieder mit nachdenklichen Posts über das Leben und die Liebe zu seiner Familie.

Bei Instagram erzählt der 33-Jährige seinen Fans, was er von seiner Mutter erfahren hat.
Bei Instagram erzählt der 33-Jährige seinen Fans, was er von seiner Mutter erfahren hat.  © Screenshots Instagram

Jetzt veröffentlichte Bonez MC eine Anekdote aus seiner Schulzeit, die ähnlich zwiespältig daherkommt.

Dabei beschreibt er zunächst ganz unverblümt, wie er einem Mitschüler jahrelang das Pausenbrot geklaut habe: "jeden Tag das gleiche Brötchen und jeden Tag nahm ich ihm mindestens die Hälfte weg , meistens aber das ganze.." (Rechtschreibung übernommen), schreibt er.

In seiner Erzählung lässt er zunächst keine Spur von Reue zu: "Er hat es mir irgendwann geschenkt, so nach dem Motto dann musst du es mir nicht wegnehmen .. fühlte sich besser an!" Irgendwann habe die Mutter des Jungen sogar angefangen, noch ein zweites Brötchen für John Lorenz Moser, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, geschmiert.

Das ganze ging von der Grundschulzeit bis hin zum Gymnasium. Wozu aber der Irrsinn? Nicht etwa, weil Bonez selbst keine Pausenbrote dabei hatte - sondern einfach, weil er die Bio-Käse-Vollkornbrote, die seine Mutter ihm mitgegeben habe, nicht essen wollte.

Bonez MC war dagegen scharf auf "Brötchen belegt mit Chemie-Wurst (wie meine Mama sie nannte) in einer Plastiktüte die wohl extra für ChemieWurstBrötchen vorgesehen war". Seine eigenen Brote kamen dann wieder mit nach Hause und wurden im Laufe des Tages von seinem Vater gegessen.

Dann auf einmal die Kehrtwende: Irgendwann habe seine Mutter plötzlich doch geschnittene Supermarkt-Wurst gehabt. "und ich dachte mir endlich hat sie es verstanden !!"

Doch der Dämpfer kam erst heute, Jahre später. Denn der Rapper berichtet seinen Fans in seiner Instagram-Story, dass seine Mutter soeben das Wurst-Geheimnis für ihn gelüftet habe: "Jetzt hat sie mir gerade verraten , das sie damals einfach das Biobrot und die Biowurst hat schneiden lassen und in Supermarkt Verpackungen reingepackt hat und so hab ich das dann gegessen und gemocht .. ich fühl mich zwar hintergangen und verarscht aber DANKE MAMA !", schreibt der 33-Jährige und setzt noch ein Herzchen-Smiley hinter den Text.

Wirklich böse scheint er seiner Mutter also nicht zu sein. Ein Glück, schließlich hatte sich der 187 Rapper für das neue Jahr vorgenommen, endlich mehr Zeit mit ihr zu verbringen (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0