Tor in der Nachspielzeit! Viktoria beendet CFC-Siegesserie

Chemnitz - Siegesserie gestoppt! Der CFC hat am 16. Spieltag die erste Niederlage kassiert. Im Heimspiel gegen den FC Viktoria 1889 Berlin unterlag der Spitzenreiter 0:1. Rafael Brand traf mit einem Flachschuss in der Nachspielzeit.

Benyas Solomon Junge-Abiol gegen Rafael Garcia.
Benyas Solomon Junge-Abiol gegen Rafael Garcia.  © Picture Point

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste hätten nach zehn Minuten in Führung gehen können. Den Schuss von Batikan Yilmaz entschärfte Schlussmann Jakub Jakubov. Im Gegenzug jagte Dejan Bozic nach spektakulärer Vorarbeit von Sturmpartner Daniel Frahn den Ball an die Lattenunterkante.

Ansonsten spielte sich das Geschehen weitgehend zwischen den Strafräumen ab. Viktoria stand tief, verteidigte kompakt und geschickt. Der CFC fand zu selten den Weg über die Außenbahn. Kurz vor der Pause kam Bozic zum zweiten Mal zum Abschluss. Sein leicht abgefälschter Schuss bereitete Stephan Flauder keine Probleme.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Himmelblauen den Druck, verlagerten das Spiel komplett in die Hälfte der Berliner. Kostadin Velkov, nach zweiwöchiger Rotsperre erstmals wieder dabei, köpfte nach Freistoß von Dennis Grote um Zentimeter am Tor vorbei (51.). Kurz darauf verfehlte Tobias Müller von der Strafraumgrenze knapp das Ziel. Das Schussglück fehlte auch Rafael Garcia, der aus 16 Meter abzog (65.).

Damit hatten die Gastgeber ihr Pulver verschossen. Der FCV konnte sich wieder befreien, setzte einige Male gefährlich zum Konter an und traf in der 91. Minute zum Sieg.

Daniel Frahn im Zweikampf mit Christoph Menz.
Daniel Frahn im Zweikampf mit Christoph Menz.  © Picture Point

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0