Damit Obdachlose Weihnachten feiern können: Chemnitzerin (15) sammelt Spenden

Chemnitz - Das Fest der Liebe verbringen viele Obdachlose Jahr für Jahr in Einsamkeit und Kälte. Dagegen will die Schülerin Janice Schmelzer (15) etwas tun.

Der Wohnungslosentreff "Haltestelle" freut sich über die zahlreichen Unterstützer des "Spendensparschweins Rosalie". Mitarbeiter Sven Buchwald (46) zeigt Kleiderspenden.
Der Wohnungslosentreff "Haltestelle" freut sich über die zahlreichen Unterstützer des "Spendensparschweins Rosalie". Mitarbeiter Sven Buchwald (46) zeigt Kleiderspenden.  © Maik Börner

Seit zwei Jahren sammelt die Schülerin Spenden für Wohnungslose. Jetzt plant die Chemnitzerin ihre bisher größte Spendenaktion.

"Ich möchte den Menschen ein wenig Würde zurückgeben", sagt die Zehntklässlerin über ihre Motivation. Begonnen hatte alles im Winter 2017. Beim Bummel sah sie einen Obdachlosen in der Kälte sitzen. Spontan packte die 15-Jährige 20 Spendentüten und brachte sie zum Wohnungslosentreff „Haltestelle“ in der Annenstraße. "Seitdem bleiben wir im Austausch", sagt Alfred Mucha (52), Chef der "Haltestelle". "Ihre Aktion ist einfach einmalig. Sie leistet langfristige Hilfe, auf die wir uns verlassen können!"

Was einst mit dem Sparen des eigenen Taschengeldes begann, ist mittlerweile zu einem erfolgreichen Hilfsprojekt geworden. Das "Spendensparschwein Rosalie" hat jetzt eine Facebook-Seite und wird von vielen Menschen unterstützt. Erst kürzlich kam eine große private Sachspende von einem Ehepaar aus Cranzahl. "Das Ehepaaar stand plötzlich mit einer riesigen Spende vor unserer Tür - ich war sprachlos!"

Für die kommende Weihnachtszeit hat Janice Schmelzer wieder ihre Hilfe angekündigt. Ganze 60 Spenden-Tüten will sie gemeinsam mit ihren Eltern an die "Haltestelle" und das Wohnprojekt in der Heinrich-Schütz-Straße 84 überreichen - so viele wie noch nie.

Janice Schmelzer (15) zeigt einen Weihnachts-Spendenbeutel. Ihr Motto: "Es gibt viele Gründe, warum jemand auf der Straße landet. Aber es gibt keinen einzigen Grund, ihn nicht wie einen Menschen zu behandeln!"
Janice Schmelzer (15) zeigt einen Weihnachts-Spendenbeutel. Ihr Motto: "Es gibt viele Gründe, warum jemand auf der Straße landet. Aber es gibt keinen einzigen Grund, ihn nicht wie einen Menschen zu behandeln!"  © Ralph Kunz

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0