Tausende Hooligans in Chemnitz zur Beerdigung von Neonazi Thomas Haller (†53) erwartet

Chemnitz - Zum Start der nächsten Woche droht Chemnitz ein gewaltiger Hooligan-Aufmarsch. Nach TAG24-Informationen sollen etwa 4000 Personen, darunter viele gewaltbereite Fußballfans aus dem In- und Ausland, an der Beerdigung des verstorbenen "HooNaRa"-Gründers Thomas Haller teilnehmen.

Dieses Foto von Thomas Haller (†53) erschien beim letzten CFC-Heimspiel auf der Leinwand.
Dieses Foto von Thomas Haller (†53) erschien beim letzten CFC-Heimspiel auf der Leinwand.  © Haertelpress

Seit Tagen kursiert im Netz ein konkreter Aufruf, Haller am Montag "die letzte Ehre zu erweisen". Als Treffpunkt wird der Parkplatz am Altchemnitz Center (ACC) an der Annaberger Straße genannt. Wie TAG24 erfuhr, findet die Haller-Bestattung auf dem nahegelegenen Michaelis-Friedhof in Altchemnitz statt.

Die Chemnitzer Polizei stellt sich bereits auf den zu erwartenden Aufmarsch ein: "Wir sind bezüglich der Beisetzung und einem möglichen Drumherum aufgrund der Reichweite, die der Verstorbene hatte, im Bilde", bestätigt Polizeisprecher Andrej Rydzik. "Gleichermaßen stellen wir uns auf mehrere Eventualitäten ein."

Welche "Eventualitäten" das sind - und welche Vorkehrungen die Polizei genau plant -, teilte er zunächst nicht mit. Auch das Rathaus hält sich bedeckt. Man habe zwar Kenntnis von der geplanten Trauerfeier. Zu Details äußert sich die Pressestelle der Stadt auf Nachfrage jedoch nicht, "da es sich um eine private Angelegenheit handelt".

Was steht Chemnitz wohl bevor?

Der Michaelis-Friedhof: Hier soll Haller am Montag beigesetzt werden.
Der Michaelis-Friedhof: Hier soll Haller am Montag beigesetzt werden.  © Maik Börner

Dass zur Beerdigung viele Teilnehmer aus dem Ausland erwartet werden, verwundert kaum, denn der Tod von Ex-Hooligan Haller wurde nicht nur vergangenen Sonnabend im Chemnitzer Stadion betrauert.

So berichtete der "Tages-Anzeiger" aus Zürich von einem Transparent "Ruhe in Frieden Thomas", dass während des Spiels von GC Zürich gegen die Young Boys Bern gezeigt wurde.

In Cottbus und Zwickau gab es ebenfalls vereinzelte Aktionen. Beim Rückspiel im Europa-League-Achtelfinale zwischen Slavia Prag und dem FC Sevilla wurde am Donnerstag ein Banner mit der Aufschrift "R.I.P. Thomas Haller" entrollt.

Wahrscheinlich war das alles nur ein Vorgeschmack auf das, was Chemnitz am Montag bevorsteht.

Update, 14 Uhr: Nach Medienberichten soll die Polizei am Montag voraussichtlich auch Wasserwerfer eingeplant haben. Dies konnte ein Sprecher gegenüber TAG24 am Samstagmittag nicht bestätigen.

Nicht nur beim Europa-League-Spiel von Slavia Prag...
Nicht nur beim Europa-League-Spiel von Slavia Prag...  © Twitter/Screenshot/Antifa Bern
...sondern auch im Stadion der Grashoppers Zürich tauchten diese Woche Gedenk-Spruchbänder auf.
...sondern auch im Stadion der Grashoppers Zürich tauchten diese Woche Gedenk-Spruchbänder auf.  © Twitter/Screenshot/GC-Ultras
Den Parkplatz am Altchemnitz Center an der Annaberger Straße haben die Hooligans als Treffpunkt auserkoren.
Den Parkplatz am Altchemnitz Center an der Annaberger Straße haben die Hooligans als Treffpunkt auserkoren.  © Maik Börner

Neuer Stadionsprecher gibt dem CFC einen Korb

Andie Balzer will kein CFC-Stadionsprecher werden.
Andie Balzer will kein CFC-Stadionsprecher werden.  © privat

Rolle rückwärts in Sachen Stadionsprecher! Am Donnerstag verkündete der CFC den Namen des neuen Stadionsprechers: Andie Balzer.

Freitag sagte Pressesprecher Steffen Wunderlich: „Er hat uns leider abgesagt. Wir sind wieder auf der Suche.“

Nach mehr als 20 Jahren hatte sich der Verein am Montag von Olaf Kadner getrennt. Einen Tag später kündigte Stadionsprecher-Kollege Karsten Kolliski (Radio Chemnitz) aus Solidarität zu Kadner die Zusammenarbeit mit den Himmelblauen auf.

Kadner hatte vor dem Heimspiel gegen Altglienicke die Trauerbotschaft für den verstorbenen Hooligan und Gründer der rechtsextremen Gruppierung HooNaRa, Thomas Haller, verlesen.

Balzer, ein freischaffender DJ, war in der Vergangenheit hin und wieder als Stadionsprecher eingesprungen, zuletzt am 3. März gegen Halberstadt.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0