Lauter Knall in Chemnitz: Zigarettenautomat in die Luft gejagt

Chemnitz - In der Nacht zu Donnerstag gab es einen heftigen Knall in Chemnitz - es wurde wieder ein Zigarettenautomat gesprengt.

Der gesprengte Automat in der Carl-von-Ossietzky-Straße.
Der gesprengte Automat in der Carl-von-Ossietzky-Straße.  © haertelpress/Harry Haertel

Die Explosion ereignete sich an der Endhaltestelle Gablenz in der Carl-von Ossietzky- Straße.

Anwohner hatten gegen 2.30 Uhr einen extrem lauten Knall gehört.

Die Explosion war so stark, dass der Bügel, welcher zum Schutz vor Sprengungen angebracht ist, wegflog.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update 13.17 Uhr: Wie die Polizei berichtet, zerstörten die Täter den Automaten offenbar mit Pyrotechnik. "Teile des Gerätes lagen bis zu sieben Metern entfernt. Entwendet wurden offenbar Bargeld und Zigaretten", so die Polizei.

Die Polizei sicherte den Automaten ab. Die Ermittlungen laufen.
Die Polizei sicherte den Automaten ab. Die Ermittlungen laufen.  © haertelpress/Harry Haertel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0