Mann (28) will sein Handy aufladen, wenig später liegt er tot im Bett

Chonburi (Thailand) - In Thailand kam ein 28-jähriger Mann beim Benutzen seines Smartphones ums Leben. Der junge Koch wurde mit Brandflecken an den Händen und Unterarmen tot aufgefunden. Er erlitt offensichtlich einen Stromschlag.

Was normalerweise ungefährlich ist, bedeutete für ihn den Tod: Der junge Thailänder benutzte sein Telefon, während es auflud. (Symbolbild)
Was normalerweise ungefährlich ist, bedeutete für ihn den Tod: Der junge Thailänder benutzte sein Telefon, während es auflud. (Symbolbild)  © rawpixel/123RF

Kittisak Munkitti ist nicht mehr am Leben. Der 28-jährige Thailänder starb unglücklicherweise durch einen Stromschlag, als er gerade sein Smartphone benutzte, welches an ein Ladegerät angesteckt war.

Kittisak war gerade im Schlafzimmer seines Hauses im Westen Thailands, als seine Mutter Rinnaporn Munkitti (57), die zu Besuch war, ihn aufforderte, im Haushalt mitzuhelfen.

Als Kittisak nicht antwortete, ging sie in sein Zimmer und stupste ihren Sohn, der regungslos in seinem Bett lag, mit einem Stock an. Doch dann bemerkte sie die Brandflecken an Händen und Unterarmen. Als sie begriff, dass ihr Sohn tot war, erlitt die Frau einen Schock.

"Ich bin hierher gekommen, um ihn zu besuchen, aber er ist die ganze Zeit in seinem Schlafzimmer geblieben. Ich dachte, er wäre krank, weil er auf mein Rufen und Schubsen nicht reagierte. Dann habe ich mich sofort an die Polizei gewandt", so die verstörte Mutter gegenüber Gulf News Asia.

Die eintreffenden Beamten kamen durch die Brandwunden schnell auf den Gedanken, dass Kittisak durch einen Stromschlag getötet worden war. Die Sanitäter teilten die Einschätzung der Polizisten.

Bevor die Todesursache jedoch endgültig bestätigt werden kann, muss die Leiche post mortem untersucht werden. Rinnaporn Munkitti wird sich womöglich in therapeutische Behandlung begeben, um den plötzlichen Verlust ihres geliebten Sohnes verkraften zu können.

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0