"Der betrunkene Sachse" Olaf Böhme (†66) verstorben

Dresden - Eine traurige Nachricht erreichte uns am frühen Montagabend. Der sehr bekannte Dresdner Kabarettist Olaf Böhme ist tot.

Olaf Böhme starb nach langer Krankheit im Alter von 66 Jahren.
Olaf Böhme starb nach langer Krankheit im Alter von 66 Jahren.  © Imago

Er starb im Alter von nur 66 Jahren, berichtet >> MDR SACHSEN.

Der gebürtige Dresdner Olaf Böhme wurde durch seine Kultfigur "Der betrunkene Sachse" sehr berühmt - in ganz Sachsen. Seit 1990 stand er "betrunken" auf den Bühnen. Unter anderem arbeitete er auch mit Olaf Schubert oder Alf Mahlo. Er schrieb Bücher und wirkte auch beim Film mit. Böhme lebte in Klipphausen bei Dresden.

Eigentlich war er Mathematiker, studierte in Dresden, promovierte 1983 auf dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie.

Dann begann er mit Kabarettvorlesungen, die zunächst "aus einer Mischung aus Mathematik, Philosophie, Lebensweisheit und Blödsinn" bestanden, wie er selbst einmal schrieb.

Wie MDR berichtet wurde bei ihm schon Anfang 2008 Leukämie diagnostiziert. 2011 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand extrem, ein Jahr später unterzog er sich einer Stammzellentransplantation.

Im Frühjahr 2015 kehrte er mit seinem Programm "weeßte" auf die Bühne zurück. Allerdings nur für eine kurze Zeit. Seit 2016 trat er nicht mehr auf.

Böhme war mit Programmen auf Tour, als Buch-Autor bekannt und im Film präsent

Seit 1990 stand Olaf Böhme "betrunken" auf den Bühnen Sachens.
Seit 1990 stand Olaf Böhme "betrunken" auf den Bühnen Sachens.

Seit 1986 war Böhme mit unterhaltsamen Programmen auf Tour wie "Böhmesche Dörfer", "Wissen Sie eigentlich, wie man Klöße macht?", "k-Watsch!!!", "August der Schwache" (unter anderem mit Alf Mahlo, Rainer König, Peter Flache), "4 Jahre deutsche Einheit – 4 Jahre betrunkener Sachse" bis hin in die 2000er mit: "Ode an das Elbhangfest", auch unter Mitwirkung im Beckett-Projekt des Staatsschauspiels Dresden („Bruchstück 2“), "Olaf meets Olaf (mit Olaf Schubert)" und und und ...Sein letztes Stück hieß im Jahr 2014: "… weeßte?!"

Aber auch als Buch-Autor ist der Sachse bekannt: "Die Tage, die Nächte, die Jahre" oder auch 2009: "Alles Pichmann!" Bekannt wurden "Herrn Pichmann’s Gedichte" aus seiner Feder, die er ursprünglich im Rahmen einer Veranstaltungsreihe für seinen Kollegen Stephan Uhlig geschrieben hatte.

2008 drehte Olaf Böhme den Film "Treffpunkt Kronentor – ein Stadtrundgang mit dem betrunkenen Sachsen". In Zusammenarbeit mit Stefan Martin und Clemes Hübner entstand 2009 der experimentelle Film "FRAUEN", zu dem Böhme 2011 eine neue Schnittfassung mit dem Titel "Ich schaue Dich an" erstellte.

Titelfoto: Imago

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0