Krise vorbei! Lena ist diese Woche in Dresden

Dresden - Magersucht-Gerüchte, Instagram-Shitstorms und eine kreative Krise: Einige Jahre lang war Lena Meyer-Landrut (28) vor allem eine öffentliche Person, die in den Klatschspalten stattfand. Diese Woche (27.6.) schaut sie in Dresden vorbei.

Ohne den alten Nachnamen Meyer-Landrut, dafür mit neuen Songs: Lena (28) macht Station in Dresden.
Ohne den alten Nachnamen Meyer-Landrut, dafür mit neuen Songs: Lena (28) macht Station in Dresden.  © imago images/Future Image

Mit ihrem im April veröffentlichten fünften Album "Only Love, L" hat sich die Sängerin nach vier Jahren Pause neu erfunden und ist nun unter dem schlichten Namen Lena auf Tournee. Endlich geht es nur um ihre neue Musik.

Obwohl: So ganz stimmt das doch nicht. Ihren Nachnamen Meyer-Landrut mag sie abgelegt haben, doch reflektieren viele Lieder ihrer Platte die öffentliche Wahrnehmung ihrer Person.

Auch soll sie auf ihren Konzerten wiederholt damit spielen, dass sie sich unfair behandelt fühlt und sich als missverstandene Frau betrachtet. Musik also als eine Art Therapie für eine Künstlerin, die scheinbar ständig irgendwelchen "Mega-Wirbel" auslöst.

Dresden: Sieben richtig coole Tipps für Euren Sonntag in Dresden und Umgebung
Dresden Sieben richtig coole Tipps für Euren Sonntag in Dresden und Umgebung

So heißt es zumindest, sobald Lena etwas auf Instagram postet, was sie oft tut. Meist ist das Geschrei ihrer Follower groß: dass sie sich zu freizügig zeige, zu dünn sei oder Werbung für die Modekette H&M mache. Immerhin hat sie auch viele Fans, die ihr den Rücken stärken. Meist recht junge, größtenteils weibliche Fans sind das.

Lena Meyer-Landruth verarbeitet ihr Leben in Songs

Verstärkt mit Sängerinnen und Tänzerinnen gibt's Action auf der Bühne.
Verstärkt mit Sängerinnen und Tänzerinnen gibt's Action auf der Bühne.

Dass sie nicht die arrogante Zicke sei, die man ihr nachsage, das hat Lena bei der Veröffentlichung von "Only Love, L" klargestellt. Der Tratsch, der über sie verbreitet wurde, habe ihr Verhalten beeinflusst, sie fühlte sich oft gereizt und angreifbar. Mit dieser Lena aber habe die neue nichts mehr zu tun. In ihren neuen Songs wird das deutlich:

Lena rechnet mit der Klatschpresse ab ("Skinny Bitch"), mit Hassbotschaften im Internet ("Thank You"), singt über ihr Liebes-Aus ("Love"). Auch musikalisch distanziert sich die ESC-Gewinnerin von 2010 von ihren Anfängen, klingt mit vielen R'n'B-Einflüssen ein bisschen wie Ariana Grande.

Am vergangenen Donnerstag war Lena bei einem Auftritt im heimischen Hannover auf der Bühne gestürzt. Natürlich postete sie Fotos ihrer Wunden und zitierte aus einem ihrer neuen Lieder:

Dresden: "Haltung zeigen": Montags-Demo in Dresden durchweg mit FFP2-Maske
Dresden Lokal "Haltung zeigen": Montags-Demo in Dresden durchweg mit FFP2-Maske

"Thank you for knocking me down, cause these scars have just made me stronger" - Narben würden sie immer nur stärker machen. An diesem Donnerstag, 27. Juni, singt Lena im Alten Schlachthof, Tickets: ab 40,85 Euro.

Titelfoto: imago images/Future Image

Mehr zum Thema Dresden: