AfD-Wahlprogramm für Dresden: Montags zur PEGIDA-Zeit sollen Bus und Bahn gratis sein

Dresden - "Das ist Populismus", sagt Reinhard Günzel, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes, über die Passage zum geplanten "Tag des bürgerlichen Engagements" im aktuellen AfD-Kommunalwahlprogramm.

Reinhard Günzel (Wahlkreis 1) tritt für die AfD bei der Kommunalwahl am 26. Mai an.
Reinhard Günzel (Wahlkreis 1) tritt für die AfD bei der Kommunalwahl am 26. Mai an.  © Petra Hornig

Jeden Montag (an dem Tag marschiert gewöhnlich PEGIDA auf) soll das Fahren mit Bus und Bahn zwischen 17 und 22 Uhr kostenlos sein.

Ob das überhaupt realisierbar ist, sei unklar, Absprachen mit den DVB habe es noch nicht gegeben.

Weiterhin will sich Dresdens AfD für einen Bürgerhaushalt einsetzen, bei dem die Dresdner selbst entscheiden, wofür Teile des Haushalts ausgegeben werden.

Zudem soll die Stadt sicherer werden: Die AfD schlägt daher den Einsatz berittener Polizeistreifen in Parks und entlang der Elbe vor.

Dresden wählt am 26. Mai 2019.
Dresden wählt am 26. Mai 2019.  © Michael Kappeler/dpa

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0