Kriminalität in Dresden: Diese Orte gelten ab sofort nicht mehr als "Brennpunkte" 10.192
Horoskop heute: Tageshoroskop für Sonntag, 26.01.2020 Top
Dschungelcamp-Finale: Prince Damien holt die Krone! Top
Hier bekommt Ihr heute Möbel so günstig, wie selten zuvor! 3.945 Anzeige
Unglaubliche Liebesgeschichte: Diese Berlinerin will eine Boeing heiraten Neu
10.192

Kriminalität in Dresden: Diese Orte gelten ab sofort nicht mehr als "Brennpunkte"

Drei herausragende Kriminalitätsbrennpunkte wurden in Dresden von der Liste gestrichen

Dresden wird sicherer: Drei herausragende Kriminalitätsbrennpunkte wurden jetzt gestrichen.

Dresden - Von neun herausragenden Kriminalitätsbrennpunkten in Dresden sind im Februar 2019 nur noch sechs übrig, wie die Polizei am Freitag mitteilt.

Polizeidirektor Renè Demmler (47) äußert sich zu der neuen Einordnung (Archivbild).
Polizeidirektor Renè Demmler (47) äußert sich zu der neuen Einordnung (Archivbild).

Der leitende Polizeidirektor Renè Demmler (47) erklärte dies wie folgt: "Im Januar stand die jährliche Überprüfung für vier Örtlichkeiten der Innenstadt an, ob sie die Voraussetzungen für eine Einstufung als herausragenden Kriminalitätsbrennpunkt erfüllen. Im Ergebnis fallen drei der Orte nicht mehr in diese Kategorie."

Dabei handelt es sich um folgende Örtlichkeiten:

Rundkino Dresden

Mit einbezogen wurde hierbei die Freifläche Ferdinandstraße zwischen St. Petersburger Straße 18 bis 22 (Rückseite) zur Trompeterstraße sowie das Rundkino selbst.

Centrum-Galerie

Dazu zählen in diesem Fall das Umfeld zwischen der Centrum-Galerie, also die Petersburger Straße, die Trompeterstraße, der Dippoldiswalder Platz, die Reitbahnstraße und die Waisenhausstraße inklusive aller Freiflächen. Einen besonderen Schwerpunkt bildete hierbei die Trompeter Straße, die die Centrum-Galerie teilt.

Reitbahnstraße

Die Reitbahnstraße 35 mit den Gehweg- und Straßenflächen vor beziehungsweise um das Wohnhaus sowie die Wiese in nördlicher Richtung, die jeweils durch die Reitbahnstraße begrenzt wird.

Polizeidirektor Renè Demmler (47) über die aktuellen Entwicklungen

Rund ums Rundkino soll es jetzt sicherer sein.
Rund ums Rundkino soll es jetzt sicherer sein.

Der Grund für die ursprüngliche Einordnung der herausragenden Kriminalitätsbrennpunkte war dabei immer ähnlich: Das Kriminalitätsgeschehen sollte an diesen Orten zurückgedrängt werden. Bis 2018 war dort eine hohe Konzentration der Straßenkriminalität zu verzeichnen.

Vor allen Dingen die Etablierung einer offenen Drogen-Anbieter-Szene hatte hier ein polizeiliches Handeln erforderlich gemacht. Renè Demmler sagte über die Entwicklung:

"Im Sommer 2018 zeichnete sich ab, dass sich die Situation spürbar verbessert hat. Bestätigt sahen wir unsere Annahme in der Folge durch die stark zurückgegangenen Ergebnisse unsere Einsätze in der Innenstadt. In den vergangenen Monaten gab es kaum noch Feststellungen im Zusammenhang mit Betäubungsmittelkriminalität. Die offene Anbieterszene ist verschwunden."

Hier ist es in Dresden am gefährlichsten

Die Dresdner Polizei wird auch in Zukunft gut zu tun haben (Symbolbild).
Die Dresdner Polizei wird auch in Zukunft gut zu tun haben (Symbolbild).

Allerdings gibt es noch immer sechs herausragende Kriminalitätsbrennpunkte in Dresden:

Besonders der Wiener Platz, samt Umgebung, fällt negativ auf, weil er sich in seiner Kriminalitätsbelastung von seinem Umfeld abhebt.

Doch Renè Demmler zeigt sich optimistisch: "Die Dresdner Polizei wird auch in Zukunft - in größeren Abständen - Einsätze in der Innenstadt durchführen. Wir wollen den positiven Zustand natürlich verstetigen. Die freiwerdenden Ressourcen werden wir vor allem in die Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt stecken."

Die Polizei definiert die genannten Orte wie folgt: "Eine Einstufung als herausragender Kriminalitätsschwerpunkt erfolgt aufgrund einer objektiv festgestellten überdurchschnittlichen Kriminalitätsbelastung für einen bestimmten Bereich. An solchen Orten werden im Sinne des § 19 Abs. 1 Nr. 2 SächsPolG erfahrungsgemäß Straftaten verabredet, vorbereitet oder verübt."

Fotos: Holm Helis, Steffen Füssel, Tino Plunert

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 9.746 Anzeige
Teenager (14) liefert sich mit Auto seiner Eltern wilde Verfolgungsjagd mit Polizei Neu
BVB und Emre Can immer heißer: Klub arbeitet mit Hochdruck an Verpflichtung! Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 2.492 Anzeige
Massenschlägerei bei Facebook-Party Neu
Baby-Leiche am Straßenrand gefunden: War es Totschlag? Neu
Dieser Leipziger Tatort-Star ist der neue Pittiplatsch Neu
So süß! Schwesta Ewas Tochter zeigt goldige Tanz-Moves zum Song ihrer Mama Neu
Das Coronavirus hat Europa erreicht: Alle News rund um die mysteriöse Krankheit Neu Update
Besoffener Lastwagen-Fahrer kracht in Bahndamm Neu
Nachteil durch Altersgrenze? FC-Bayern-Direktor Salihamidzic erklärt, worauf es ankommt Neu
Mehrheit der Deutschen für Pflichtbesuch von Schülern in KZ-Gedenkstätten Neu
Zweite Champions League in der Sommerpause? Spitzenklubs in Gesprächen! Neu
Randale-Bilanz der "Indymedia"-Demo in Leipzig: 13 verletzte Polizisten, sechs Festnahmen Neu
Sieben Betrunkene sollen 36-Jährige auf Feld vergewaltigt haben Neu
"Quälerei!" Tierschützer entsetzt über UNESCO-Bewerbung Neu
Kinderpolizei kämpft gegen gnadenlose Drogenkartelle Neu
"Tatort: Unklare Lage": Packender ARD-Krimi über Attentäter und die Folgen einer Massenpanik Neu
Tragischer Unfall: Drei Tote auf Landstraße Neu
Junge Frau beim Online-Dating beleidigt, doch sie rächt sich verdammt clever Neu
Vanessa Mai startet nach einem Jahr Auszeit neu durch Neu
Beifahrer (19) stirbt bei Horror-Unfall: Opel kracht frontal in Audi, vier Schwerverletzte Neu
Prinz William bekommt von Queen neuen Titel verliehen Neu
Achtung Beifahrer! Dieses Verhalten kann Euer Leben zerstören Neu
"Bares für Rares"-Star sieht schwarz für Meissner Porzellan Neu
Sieben Schafe offenbar von Wolf getötet Neu
Nach Klinik-Schock: Cathy Hummels hat großes Problem und hofft auf Hilfe ihrer Fans Neu
Hund sitzt Jahre im Tierheim fest, weil sein Aussehen alle stört Neu
Leben auf dem Mond? In diesem Dorf wird es getestet Neu
Kurt Biedenkopf exklusiv: "Ich bin stolz darauf, die Menschen erreicht zu haben" Neu
Seine Mutter bemerkte Feuer, doch es war schon zu spät: Junge (7) stirbt bei Wohnhausbrand Neu
Grausige Entdeckung nach Brand: Feuerwehr findet Leiche Neu
Mark Forster ganz offen über den Tod: "Einfach zum Sondermüll fahren" 863
FC Bayern zerlegt Schalke: Trainer Hansi Flick lobt und blickt schon nach vorne! 1.183
Coronavirus und Co.: Kampf gegen die unsichtbaren Gegner im Körper 61
RB Leipzig: Trainer Nagelsmann stellt nach Pleite sein Team infrage 2.330
Lehrerin hatte Sex mit sechs verschiedenen Schul-Jungs 1.400
Mindestens 30 Tote und zahlreiche Vermisste nach heftigen Überschwemmungen 1.033
Jan Fedder (†64): Dann laufen die neuen Folgen vom "Großstadtrevier" 363
Chihuahua "Norbert" kaltblütig mit Stock erschlagen: Prozess um toten Hund wird zur Lachnummer 1.615
Torwart Markus Schubert leitet Schalke-Debakel in München mit Riesen-Patzer ein! 13.475
Demontage! FC Bayern schießt Schalke ab und rückt RB Leipzig auf die Pelle 3.087
Ausgesetzte Hündin zieht verzweifelt Käfig mit Welpen mit 10.280
Laura Müller und Michael Wendler bekommen 'ne eigene Show 6.662
Madonna-Konzert kurzfristig abgesagt 2.305
"Indymedia"-Demo randalierte durch Leipzig: Sechs Polizisten verletzt, eine Festnahme 19.367 Update
RB Leipzigs Serie gerissen! Tabellenführer verliert bei Angstgegner Frankfurt 1.610
Klaus Gjasula stellt schmeichelhaften Bundesliga-Rekord ein 1.808
Angefrorene Kätzchen mit heißem Kaffee gerettet 36.875