Fußgänger (32) von Straßenbahn in Dresden erfasst: Mann stirbt noch vor Ort

Dresden - Auf der Prohliser Allee in Dresden ist es am Mittwoch zu einem schweren Straßenbahn-Unfall mit Todesfolge gekommen.

Die Straßenbahn erwischte den Fußgänger frontal.
Die Straßenbahn erwischte den Fußgänger frontal.

Im Bereich des Jacob-Winter-Platzes wurde ersten Erkenntnissen zufolge ein 32-jähriger Mann von der Tram erfasst und zu Boden gerissen. Der Aufprall entfaltete so viel Wucht, dass die Windschutzscheibe der Bahn zerprang.

Der Fußgänger wurde unter der Straßenbahn eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei bestätigte. Die Bahn musste angehoben werden, um den Toten zu bergen.

Laut Polizeiangaben wollte der Mann die Gleise gegen 15 Uhr im unmittelbaren Haltestellenbereich zu Fuß überqueren und übersah dabei vermutlich die herannahende Tram.

Andere Personen kamen nicht zu Schaden. Zum genauen Unfallhergang wird noch ermittelt. Die DVB richteten für die Linien 1, 9 und 13 entsprechende Umleitungen ein.

Feuerwehrkräfte mussten die Bahn anheben.
Feuerwehrkräfte mussten die Bahn anheben.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0