Neue Online-Karte zeigt, wo es bei Hochwasser in Dresden feucht wird

Dresden - Der Themenstadtplan der Stadt Dresden, mit dem sich online allerlei Informationen abrufen lassen, ist noch interessanter geworden. Jetzt hat er auch eine aktuelle Karte, auf der potenzielle Überschwemmungsgebiete neu modelliert wurden.

Die Karte zeigt, je nach Pegel, potenzielle Hochwassergebiete.
Die Karte zeigt, je nach Pegel, potenzielle Hochwassergebiete.  © Themenstadtplan Dresden

Bewohner können damit noch besser einschätzen, ob sie von einem Hochwasser betroffen sein könnten und können dementsprechend Vorkehrungen treffen.

„Das kann eine Rolle bei der Eigenvorsorge am Wohnort spielen, aber auch um im Hochwasserfall anhand der Prognosen einzuschätzen, wie man zur Arbeit kommt und welche Straßen möglicherweise gesperrt sind“, erklärt Umweltamtsleiter Wolfgang Socher.

Unter stadtplan.dresden.de wird die Ausdehnung potenzieller Flutgebiete der Elbe bei Wasserständen von 400 bis 1050 Zentimetern in 50-Zentimeter-Schritten sowie für Hochwasser mit einer Wiederkehrwahrscheinlichkeit von 20 bis 500 Jahren dargestellt. Orientiert wird sich am Pegel an der Dresdner Augustusbrücke.

Umweltamtsleiter Wolfgang Socher.
Umweltamtsleiter Wolfgang Socher.  © Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0