45.000 Euro Schaden! Getunter Audi R8 verunglückt auf A4

Dresden - Glück im Unglück hatte ein Mercedes-Fahrer am Donnerstagmorgen auf der A4: Zwar wurde er in einen heftigen Unfall verwickelt, kam jedoch immerhin unverletzt davon. Sein Audi R8, den er auf einem Anhänger transportierte, erlitt jedoch einen erheblichen Schaden.

Der Audi R8 kippte auf die Seite.
Der Audi R8 kippte auf die Seite.  © Tino Plunert

Auf der Autobahn 4 fuhr der Mann gegen 6.00 Uhr von Dresden kommend Richtung Erfurt, als das Unglück kurz vor der Anschlussstelle "Wilder Mann" seinen Lauf nahm, wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigt.

Der Mercedes-Fahrer befuhr gerade die mittlere Autobahnspur, als plötzlich ein Lkw vor ihm nach links ausscherte - so der Fahrer. In letzter Sekunde konnte der Auto-Fan auf die ganz linke Spur ziehen, wobei jedoch sein Anhänger ins Schlingern geriet, der sich samt des Audi schließlich auf die Seite legte.

"Ich hätte mir lieber das Bein gebrochen, als dass der Audi beschädigt wird. Ich wollte gerade zur 'Essen Motor Show 2018'. Der Audi kam gestern noch vom Lackierer und heute das", so der Mann zum TAG24-Fotografen vor Ort.

Der Tuning-Fan, der nicht fotografiert werden wollte, sagte weiter: "In dem Wagen stecken mehrere zehntausend Euro und eine Unmenge an Arbeitsstunden."

Die Polizei taxiert den Sachschaden zunächst auf 45.000 Euro und sucht Zeugen. Die A4 musste auf zwei Spuren verengt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug abtransportieren.
Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug abtransportieren.  © Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0