Bei diesem Röntgenbild schauten die Zöllner genauer hin!

Düsseldorf - Zöllner am Flughafen Düsseldorf hatten bei einer Kontrolle vor wenigen Tagen leichtes Spiel.

Im Röntgenbild konnten die Zöllner verdächtige Gegenstände in dem Teekessel entdecken.
Im Röntgenbild konnten die Zöllner verdächtige Gegenstände in dem Teekessel entdecken.  © Zoll

Eine Reisende von Istanbul nach Düsseldorf wurde kontrolliert und die Zöllner entdeckten per Röntgenkontrolle vier dicke Armreife aus Gold.

Die hatte die Frau in einem Teekessel versteckt. Bei der Einreise in Düsseldorf hatte sie die Waren nicht angemeldet.

Ihre Erklärung: Sie habe den Schmuck in der Türkei gekauft und dort die Rechnung vergessen.

Allerdings hatten die Armreife einen Wert von über 4500 Euro und hätten beim Zoll angemeldet werden müssen.

Wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung wird gegen die Frau jetzt ermittelt.

Die Goldarmreife sind bis zum Abschluss des Verfahrens sichergestellt.

Die Goldringe lagen versteckt in dem Teekessel.
Die Goldringe lagen versteckt in dem Teekessel.  © Zoll
Doch die Zöllner fanden die Ringe natürlich in dem Kessel und beschlagnahmte sie zunächst.
Doch die Zöllner fanden die Ringe natürlich in dem Kessel und beschlagnahmte sie zunächst.  © Zoll

Titelfoto: Zoll

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0