Polizisten wollen nackte Frau verhaften und können nicht fassen, was sie dann macht

Dundee (Schottland) - Irene Torrie (39) hatte sich am Mittwoch im schottischen Dundee mächtig daneben benommen und ihre Nachbarin aufs Übelste rassistisch beschimpft. Doch als die Polizei kam, setzte die 39-Jährige dem ganzen die Krone auf, berichtet die "SUN".

Irene Torrie (39) zeigt gerne, was sie hat. Auf Facebook führt sie mindestens drei Seiten, die alle unter ihrem Namen laufen.
Irene Torrie (39) zeigt gerne, was sie hat. Auf Facebook führt sie mindestens drei Seiten, die alle unter ihrem Namen laufen.  © Facebook/Screenshot/Irene Torrie

Ursprünglich waren drei Beamte gegen 21.50 Uhr in der Wohnung von Torrie erschienen, um diese wegen der Vorwürfe zur Rede zu stellen. Die Schottin, die sich zu diesem Zeitpunkt in ihr Bett geflüchtet hatte, riss dann jedoch ihre Decke herunter und enthüllte, dass sie komplett nackt war.

Die irritierten Ordnungshüter baten die Frau daraufhin, sich etwas anzuziehen. Irene Torrie dachte jedoch gar nicht daran, sondern legte plötzlich Hand an und masturbierte vor den Augen der fassungslosen Männer.

Als die Polizisten Verstärkung riefen, sprang die Nackte plötzlich aus ihrem Bett und drückte einen der Beamten gegen die Wand. Die Männer überwältigten Irene Torrie schließlich und brachten sie aufs Revier.

Stundenlange Todesangst: Räuber überfallen Mann in seiner Wohnung
Polizeimeldungen Stundenlange Todesangst: Räuber überfallen Mann in seiner Wohnung

Die Verhaftete bekannte sich dort zu sämtlichen Anklagepunkten schuldig und wurde als Sexualstraftäterin registriert. Im September muss sie mit ihrem Urteil rechnen.

Irene Torrie (39) macht auf ihren Selfies nicht den Eindruck, als sei sie ein Kind von Traurigkeit...
Irene Torrie (39) macht auf ihren Selfies nicht den Eindruck, als sei sie ein Kind von Traurigkeit...  © Facebook/Screenshot/Irene Torrie

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: