Dramatische Szenen auf Reiterhof: Wind facht Feuer immer wieder an!

Schenefeld - Auf einem Reiterhof in Schenefeld (Schleswig-Holstein) brennt seit dem frühen Dienstagabend eine Lagerhalle lichterloh.

Die Halle auf dem Reiterhof steht komplett in Flammen.
Die Halle auf dem Reiterhof steht komplett in Flammen.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Nach ersten Angaben der Feuerwehr sind seit 17.30 Uhr etwa 100 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Schenefeld, Halstenbek und Tangstedt vor Ort, um den Brand zu löschen.

Das Feuer habe sich bei böigem Wind rasant ausgebreitet und die komplette Lagerhalle erfasst. In der Halle waren Heuvorräte und verschiedene Fahrzeuge untergebracht. Menschen oder Tiere wurden nach ersten Informationen nicht verletzt.

Die Brandursache ist bislang aber noch völlig unklar, auch Angaben über eine mögliche Schadenshöhe konnten noch nicht gemacht werden.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers bereiten sich die Einsatzkräfte auf eine lange Nacht vor.

Für die Wasserversorgung mussten bereits mehrere lange Schlauchleitungen verlegt werden.

In der Nacht zu Dienstag musste die Feuerwehr Hamburg bereits zu mehreren Großbränden ausrücken: Im Stadtteil Hamm-Süd brannte eine Lagerhalle mit Kartons und Büromaterial (TAG24 berichtete).

Kurz zuvor war im Kleingartenverein Horner Marsch bereits eine Gartenlaube komplett ausgebrannt.

Am Abend stand außerdem trockenes Laub in einem Waldgebiet in Harburg in Flammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Feuerwehrleute kämpfen gegen das meterhohe Feuer.
Feuerwehrleute kämpfen gegen das meterhohe Feuer.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0