Flensburg säuft nach Unwetter ab: Straßen überflutet und gesperrt

Flensburg - Starker Regen hat am Mittwochnachmittag zahlreiche Straßen in der Flensburger Innenstadt überspült.

Ein Postbote kämpft sich durch die überflutete Straße in Flensburg.
Ein Postbote kämpft sich durch die überflutete Straße in Flensburg.  © dpa/Nordpresse/Heiko Thomsen

Einige Straßen wurden wegen des hohen Wasserstands gesperrt, wie ein Sprecher der Regionalleitstelle sagte.

Besonders am Hafen gab es Probleme.

Dort reichte das Wasser bis an die Gebäude ran.

Verletzte oder Unfälle gab es nach Angaben der Leitstelle nicht.

Einige Passanten waren barfuß unterwegs, ihnen reichte das Wasser bis an die Waden.

Weitere Gewitter und Starkregen ziehen aktuell aus dem Westen kommend in Richtung Flensburg.

Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz, der Notruf überlastet.

Am Mittwochnachmittag galten Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Auch Leipzig meldete am Vormittag Land unter.

Der Starkregen überschwemmte die Flensburger Innenstadt.
Der Starkregen überschwemmte die Flensburger Innenstadt.  © dpa/Nordpresse/Heiko Thomsen

Update, 18.52 Uhr

Wie die Berufsfeuerwehr Flensburg auf Twitter mitteilte, beruhigt sich die Lage langsam.

Dennoch sind weiterhin alle Einheiten der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Es liegen keine genauen Zahlen vor, die Anzahl der Einsätze soll aber um die 100 betragen.

Update, 20 Uhr

Da die Feuerwehr im Dauereinsatz ist, rufen viele Menschen auch beim Technischen Hilfswerk (THW) in Flensburg an. Das THW weist aber daraufhin, dass es derzeit nicht zuständig ist.

Nur "auf Anforderung der für die Gefahrenabwehr zuständigen Stellen" könne es tätig werden.

Zahlreiche Fotos und Videos zeigen das Ausmaß der Überschwemmungen in der Stadt.

Zu sehen ist, wie Autos durch Wassermassen fahren und Gullis überlaufen.

Titelfoto: dpa/Nordpresse/Heiko Thomsen

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0