Tödlicher Unfall auf A3 am Flughafen Frankfurt: Mercedes kracht in Skoda, ein Toter

Frankfurt am Main - Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge am späten Sonntagabend auf der Autobahn 3 in der Nähe des Frankfurter Flughafens. Dort kollidierten zwei Autos miteinander, eine Person kam ums Leben.

Der Fahrer des silbernen Mercedes hatte auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren.
Der Fahrer des silbernen Mercedes hatte auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag berichtete, sei der Fahrer eines Mercedes gegen 22 Uhr zwischen Offenbach und Kelsterbach in Höhe des Airports unterwegs gewesen, als er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Schließlich kam er mit seinem Auto entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Während der 37-jährige Mercedes-Fahrer die Unfallstelle sichern wollte, krachte ein Skoda-Fahrer mit seinem Wagen frontal in den stehenden Mercedes.

Während der 37-Jährige unverletzt blieb, wurden drei der insgesamt fünf Menschen in dem Skoda leicht verletzt, ein weiterer Insasse erlitt schwere Verletzungen.

Ein 38-Jähriger, der auf der Rückbank des am Crash beteiligten Skoda saß, kam tragischerweise ums Leben. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Köln zeitweise voll gesperrt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an.

Ein Insasse des schwarzen Skoda kam bei dem Unfall ums Leben.
Ein Insasse des schwarzen Skoda kam bei dem Unfall ums Leben.  © KeutzTVNews/Alexander Keutz

Titelfoto: KeutzTVNews/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0