Ultrabrutaler Horror-Schocker "Friedhof der Kuscheltiere" geht krass ab! 6.102
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! Top
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt Top
Bis Samstag verkauft Euronics in Ahaus Technik richtig billig Anzeige
Offiziell! Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg Top Update
6.102

Ultrabrutaler Horror-Schocker "Friedhof der Kuscheltiere" geht krass ab!

Friedhof der Kuscheltiere startet am 4. April in den deutschen Kinos

Nichts für Zartbesaitete! Die Neuverfilmung von Stephen Kings Friedhof der Kuscheltiere ist sehr brutal geworden. Deutscher Kinostart ist der 4. April.

Von Stefan Bröhl

USA - Horror von Stephen King? Kann doch nur gut werden, oder? Ein Meisterwerk ist die Neuverfilmung von "Friedhof der Kuscheltiere" der Regisseure Kevin Kölsch und Dennis Widmyer (Holidays, Starry Eyes) nicht geworden, aber ein effektiver Schocker.
In diesem Wald sollte man abends nicht alleine sein. Doch Dr. Louis Creed (Jason Clarke) schlägt alle Warnungen in den Wind.
In diesem Wald sollte man abends nicht alleine sein. Doch Dr. Louis Creed (Jason Clarke) schlägt alle Warnungen in den Wind.

In diesem zieht Dr. Louis Creed (Jason Clarke) mit seiner Frau Rachel (Amy Seimetz), Tochter Ellie (Jeté Laurence) und Sohn Gage (Hugo Lavoie) aufs Land, um dem hektischen Stadtleben in Boston zu entkommen.

Doch sie ahnen nicht, worauf sie sich eingelassen haben. Ihr Haus liegt direkt an einer großen Straße, auf der die LKWs nur so entlangbrausen.

Dazu liegt im dunklen Wald hinter dem Gebäude ein mystischer Friedhof der Kuscheltiere, wie Ellie und Rachel von ihrem alten Nachbarn Jud Crandall (John Lithgow) erfahren.

Der Friedhof, auf dem Tiere rituell in der Nacht bestattet werden, wird von einer Barriere geschützt. Aus guten Gründen, wie sich später zeigen wird.

Denn als Louis versucht, einem Patienten das Leben zu retten, was wegen des hohen Blutverlustes aber misslingt, erwacht dieser wieder und spukt fortan in Creeds Kopf herum. Dessen Schlaf ist danach nicht mehr erholsam, sondern von einer Mischung aus Albträumen, Halluzinationen und Visionen geprägt. Auch Rachel wird von ihrer dämonischen Vergangenheit eingeholt.

Als dann auch noch die geliebte Katze Church überfahren wird, nimmt das Unheil vollends seinen Lauf...

Dr. Louis Creed (l., Jason Clarke) ahnt nicht, worauf er, seine Frau Rachel (r., Amy Seimetz) und ihre Tochter Ellie (Jeté Laurence) sich eingelassen haben. (Bildmontage)
Dr. Louis Creed (l., Jason Clarke) ahnt nicht, worauf er, seine Frau Rachel (r., Amy Seimetz) und ihre Tochter Ellie (Jeté Laurence) sich eingelassen haben. (Bildmontage)

Diese Geschichte ist spannend umgesetzt. Dennoch verspürt man am Ende der 101 Minuten Laufzeit trotz aller Konsequenz ein wenig Enttäuschung.

Denn Stephen King ist in seinen Erfolgsromanen für seine Doppelbödigkeit bekannt. Seine Bücher haben also mehrere Ebenen. Das kann man von diesem Film leider nicht sagen.

Stattdessen wurde das Remake - wie schon vor zwei Jahren "Es" - auf das Mainstream-Publikum zugeschnitten, um an den Kinokassen einen riesigen finanziellen Erfolg zu garantieren.

Das muss nicht unbedingt schlecht sein, doch in "Friedhof der Kuscheltiere" gibt es nichts, was man nicht schon in anderen Horrorfilmen oder Thrillern oft gesehen hätte.

So kratzt der Film leider nur an der Oberfläche und schafft es wegen des durchwachsenen Drehbuchs und der schwankenden Qualität der Dialoge nicht, emotional wirklich mitzureißen, hat andererseits aber auch viele gute Sequenzen.

Doch "Pet Sematary", wie er im Original heißt, hat insgesamt nur wenige Momente, in denen der Schreck den Zuschauern wirklich durch Mark und Knochen fährt.

Jud Crandall (l., John Lithgow) schließt die kleine Ellie (Jeté Laurence) ins Herz und warnt sie auch deshalb vor dem Friedhof der Kuscheltiere.
Jud Crandall (l., John Lithgow) schließt die kleine Ellie (Jeté Laurence) ins Herz und warnt sie auch deshalb vor dem Friedhof der Kuscheltiere.

Zwar versuchen die Regisseure einige solcher Momente zu kreieren, was aber mit dem hinlänglich bekannten Knarzen von Türen, Stufen und Böden, sich verändernder Lautstärke, der typisch-suggestiven Kameraführung und plötzlich auftauchenden Protagonisten nur teilweise gelingt.

Dank des starken Spiels der Charakterdarsteller Clarke (Planet der Affen: Revolution) und Lithgow (Planet der Affen: Prevolution) sowie Laurence (Schneemann) kann man darüber allerdings hinwegsehen, weil es durchgehend eine spürbare Grundspannung gibt. Hinzukommt eine düstere, packende Atmosphäre.

Diese wird aber an einigen Stellen von der klischeehaften und teilweise an den Haaren herbeigezogenen Familiengeschichte ausmanövriert.

An anderen Stellen wird das Potenzial der Story hingegen ausgeschöpft, was für fesselnde Momente sorgt.

Das liegt auch an der starken Ausstattung und den grusligen Locations. Beides sind große Pluspunkte dieses Schockers, der auch einige äußerst brutale Szenen beinhaltet, die explizit dargestellt werden.

Rituell werden auf dem mystischen Friedhof "Pet Sematary" tief im Wald die Tiere begraben. (Bildmontage)
Rituell werden auf dem mystischen Friedhof "Pet Sematary" tief im Wald die Tiere begraben. (Bildmontage)

Dass das Publikum immer wissen will, wie es weitergeht und welche Wendung als Nächstes kommt, ist die mit Abstand größte Stärke von "Friedhof der Kuscheltiere".

Für Zuschauer, die weder die Verfilmung von 1989, noch das Buch kennen, gibt es nämlich einige unerwartete Entwicklungen.

Bei Insidern dürfte hingegen die ein oder andere (krasse) Veränderung heftig diskutiert werden und auch nicht überall Anklang finden.

Die aufwendige Gestaltung der einzelnen Szenen, der Detailreichtum und die vielen Verweise verstärken andererseits die Aufmerksamkeit des Publikums.

Dazu kommen ein hervorragendes Make-up, erstklassig ausgewählte Kostüme und eine stimmige Musikuntermalung. Die Spezialeffekte können dagegen nur bedingt überzeugen.

So ist "Friedhof der Kuscheltiere" ein insgesamt gesehen durchwachsener Film geworden. Auf der einen Seite effektiv, spannend und kurzweilig, auf der anderen Seite oberflächlich, klischeehaft und ohne doppelten Boden.

Fotos: PR/Paramount Pictures

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.835 Anzeige
Kreislga-Fußball: Schiedsrichter gewürgt und auf den Boden gedrückt Neu
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge Neu
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! Anzeige
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer Neu
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.009 Anzeige
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm Neu
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.279 Anzeige
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe Neu
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst Neu
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.191 Anzeige
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen Neu
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal Neu
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen Neu
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht Neu
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren Neu
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? Neu
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab Neu
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres Neu
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's Neu
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? Neu
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen Neu
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken Neu
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? Neu
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? Neu
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung Neu
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 349
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 543
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 1.879
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 381
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 741
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 189
European Championships 2022 finden in München statt! 19
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 651
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 317
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 987
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen 2.927
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! 950
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug 1.030
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! 2.799
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt 2.442
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" 374
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach 3.358
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde 1.508
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän 590
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes 2.223
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor 2.402
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare 7.305