Erst Herzinfarkt bei Iker Casillas, jetzt der nächste Schock: Seine Frau Sara Carbonero hat Krebs!

Porto/Madrid - Das Schicksal meint es im Moment nicht gut mit der spanischen Familie! Nur kurze Zeit nach dem Herzinfarkt des einstigen Welttorhüters Iker Casillas (38) haben er, seine Frau und die beiden Kinder den nächsten Schock zu verdauen.

Sara Carbonero und Iker Casillas verlassen Anfang Mai das Krankenhaus, nachdem der ehemalige Welttorhüter einen Herzinfarkt erlitten hatte.
Sara Carbonero und Iker Casillas verlassen Anfang Mai das Krankenhaus, nachdem der ehemalige Welttorhüter einen Herzinfarkt erlitten hatte.  © Imago images/Globallmagens

Sara Carbonero (35) hat Eierstockskrebs! Am späten Dienstagabend macht die schöne Spanierin die Diagnose mit einem Post auf Instagram öffentlich.

Sie postet ein Bild mit einem Spruch von Haruki Murakami: "Und wenn der Sturm erst einmal vorüber ist, wirst du dich nicht erinnern, wie du es hindurch geschafft hast, wie du es geschafft hast zu überleben. Du wirst dir tatsächlich nicht einmal sicher sein, dass der Sturm vorbei ist. Aber eins ist sicher, wenn du aus dem Sturm wieder auftauchst, wirst du nicht dieselbe Person sein wie davor. Das ist es, was den Sturm ausmacht."

Daneben erklärt sie in einigen Zeilen ihre Erkrankung: "Als wir uns noch nicht einmal von dem einen Schock erholt hatten, hat das Leben uns erneut überrascht. Dieses Mal hat es mich erwischt und mir fällt es immer noch schwer, diese sechs Buchstaben zu schreiben. Vor einigen Tagen haben die Ärzte bei mir einen bösartigen Tumor an einem meiner Eierstöcke entdeckt, ich wurde bereits operiert", schreibt die Moderatorin.

In den folgenden Zeilen erklärt die 35-Jährige, dass die Prognose gut sei, sie aber noch einige Monate zu kämpfen habe, um den Krebs vollständig zu besiegen. "Ich bin ruhig und zuversichtlich, dass alles gut wird. Ich weiß, dass es ein harter Weg wird, aber auch, dass es ein Happy End geben wird", fährt die Sara fort.

Sie erklärt, dass sie sich der Unterstützung ihrer Familie, ihrer Freunde und eines großartigen medizinischen Teams sicher sein kann. Sie bittet am Ende des Posts darum, die Privatsphäre zu respektieren in dieser für sie und die Familie schwierigen Zeit.

Iker und Sara: Eine Liebe zwischen dem Torwart und der Sportjournalistin

Sara Carbonero und Iker Casillas sind seit Jahren liiert, seit 2016 verheiratet.
Sara Carbonero und Iker Casillas sind seit Jahren liiert, seit 2016 verheiratet.  © Imago images/Agencia EFE

Casillas und Carbonero sind seit 2009 liiert, 2016 gaben sie sich das Ja-Wort. Ihre Beziehung sorgte vor allem während der Fußball-WM 2010 in Südafrika für Aufsehen, als Sara ihren Iker nach dem Spiel interviewte, er ihr spontan vor laufenden Kameras einen Kuss gab.

Die Sportjournalistin war als Moderatorin für einen spanischen Sender im Einsatz und musste sich anschließend den Vorwurf gefallen lassen, sie hätte ihren Freund während des Spiels mit ihrer bloßen Anwesenheit am Spielfeldrand abgelenkt.

Ihr Arbeitgeber wies den Vorwurf entschieden zurück und empörte sich über diese Unterstellung. Carbonero und Casillas haben zwei Söhne. Martin kam am 3. Januar 2014 zur Welt, am 2. Juni 2016 erblickte Lucas das Licht der Welt.

Nach fast 20 Jahren bei Real Madrid verließen Casillas und Carbonero im Sommer 2015 Madrid und zogen nach Porto (Portugal), wo Casillas seitdem im Tor beim FC Porto steht.

Erst am 1. Mai hatte Casillas im Training einen Herzinfarkt erlitten, musste operiert werden und hatte unheimlich viel Glück, dass er das Krankenhaus nur kurze Zeit später wieder verlassen konnte. Seine sportliche Zukunft steht in den Sternen, nun hat die Familie den nächsten Schicksalsschlag zu verkraften.

Diese Szene sorgte 2010 für Wirbel: Sara interviewte ihren Freund bei der WM in Südafrika, war bei den Spielen der Spanier stets am Spielfeldrand dabei.
Diese Szene sorgte 2010 für Wirbel: Sara interviewte ihren Freund bei der WM in Südafrika, war bei den Spielen der Spanier stets am Spielfeldrand dabei.  © Imago images/Cordon Press/Miguelez Sports

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0