Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

NEU

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU
19.795

Gewalt und Pyro: Hooligans verletzten mehrere Fans in Aue

Aue - Das spannende Sachsenpokal-Finale zwischen dem FC Erzgebirge Aue und FSV Zwickau versank in einer Orgie von Pyrotechnik und Gewalt. Drei Heimfans wurden verletzt, die Polizei schrieb zehn Anzeigen - bisher.
Lebensgefährlich: Ein aus dem Gästeblock geworfener Pyro schlägt im Auer Fanblock ein.
Lebensgefährlich: Ein aus dem Gästeblock geworfener Pyro schlägt im Auer Fanblock ein.

Von Bernd Rippert

Aue - Das Sachsenpokal-Finale am Abend versank in einer Orgie von Gewalt. Vor allem randalierende Fans des FSV Zwickau sorgten fast für einen Spielabbruch beim FC Erzgebirge Aue. Drei Heimfans mussten verletzt ins Krankenhaus.

Es ging eigentlich nur um Fußball, um den begehrten Sachsenpokal. Doch für viele Besucher im Erzgebirgsstadion ging es nicht um den Sport, sondern um Gewalt und Hass auf den Gegner.

Vor allem die Zwickauer Gäste ließen es tüchtig "krachen", zum Leidwesen der 550 eingesetzten Polizisten. Schon zu Beginn des Spiels warfen Hooligans Feuerwerkskörper und Bengalos teilweise auf das Spielfeld.

Schwarze Wolken vernebelten den Zwickauer Fanblock.
Schwarze Wolken vernebelten den Zwickauer Fanblock.

Das Spiel mit dem Feuer wiederholte sich in der zweiten Halbzeit. Kurz vor Spielende musste der Schiedsrichter das Spiel unterbrechen, da sich Fans beider Lager gegenseitig mit Pyrotechnik bewarfen.

Dabei wurden die drei Auer Zuschauer so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus kamen.

Die Polizei kesselte anschließend rund 100 Zwickauer ein, um die Personalien festzustellen. "Es besteht der Verdacht, dass sich darunter mehrere Personen befinden, die Pyrotechnik geworfen haben", sagte Polizeisprecherin Jana Kindt.

Die Polizei ermittelt gegen diese Personen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Bis zum späten Abend schrieben die Beamten zehn Anzeigen gegen Besucher des Spiels. Die Gründe:

Drogenbesitz, Beleidigung, Raub eines Auer Fan-Schals (Polizei nahm den Täter, 44, mit), Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen - Hitler-Gruß und Sieg-Heil-Ruf - durch Zwickauer (34), vier Mal Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz (ein Pyro setzte eine Gästetoilette in Brand), gefährliche Körperverletzung und Vermummung.

Um die Abreise der 7.500 Fans zu sichern, sperrten die Polizeibeamten aus Chemnitz, Zwickau, Dresden, Leipzig und der Bereitschaftspolizei die B 169.

Übrigens: Das Fußballspiel zwischen FC Erzgebirge Aue und FSV Zwickau endete 1:0.

550 Polizisten hatten beim Sachsenpokal-Finale in Aue alle Hände voll zu tun.
550 Polizisten hatten beim Sachsenpokal-Finale in Aue alle Hände voll zu tun.
Diese Pyro schlug bei den Auern ein.
Diese Pyro schlug bei den Auern ein.

Fotos: Bert Harzner, Fotostand, Picture Point

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.760
Anzeige

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

NEU

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.090
Anzeige

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

NEU

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.934
Anzeige

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

NEU

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

2.688

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.075

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

190

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

188

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.178

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

1.957

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

3.234

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.095

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

5.967

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

8.441

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

11.986

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

4.595

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

10.144

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

8.357

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

7.938

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.142

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.017

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.981

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.413

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

961

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.557

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.863

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.176

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.324

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.318

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.866

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.597

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.861

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.926

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.448

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.343

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.149

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.864