"Ein Herz aus Stein": So krass ätzt Ex-GNTM-Model gegen Heidi Klum

Hamburg - Die 14. Staffel von GNTM ist in vollem Gange: Umstyling, Zickenkrieg in der Model-Villa, Catwalk-Training. Wie man es eben mittlerweile kennt. Denn die Model-Show gehört inzwischen einfach zur deutschen TV-Landschaft dazu - ob es einem gefällt oder nicht.

Ihre Teilnahme bei GNTM scheint bis heute an Tessa zu nagen.
Ihre Teilnahme bei GNTM scheint bis heute an Tessa zu nagen.  © Screenshot Instagram/tessa.bergmeier

Doch eine ehemalige Topmodel-Anwärterin kann genau das offenbar nicht mehr ertragen: Tessa Bergmeier, die 2009 selbst bei "Germany's Next Topmodel" dabei war, übte nun bei Instagram scharfe Kritik gegen die Show und Jurorin Heidi Klum.

"Zu dieser Menschenverachtenden Show fällt mir nach wie vor nur folgende Geste ein" (Rechtschreibung übernommen), schreibt Tessa in ihrer Story und postet dazu ein Bild, auf dem sie ihren Mittelfinger in die Kamera hält.

Die Aufnahme stammt aus ihrer eigenen GNTM-Zeit und sorgte damals für großes Aufsehen. Nach einer Kritik von Heidi Klum drehte sich Tessa von ihr weg und teilte ihre Geste mit der Kamera.

Die damals 19-Jährige wurde schnell zur Staffel-Zicke auserkoren, steht aber bis heute zu ihrem Verhalten. "Ich habe mich nicht verändert, ich war auch damals schon Ich und Ok und keine Zicke", schreibt sie. Sie sei lediglich ein selbstbewusstes aufgewecktes 19-jähriges Mädchen gewesen, "nur eben zusammengeschnitten ohne Ende."

Und heute, genau zehn Jahre später, geht die Hamburgerin noch einen Schritt weiter. Statt sich nur zu verteidigen, teilt sie mächtig gegen Modelmama Heidi Klum aus: "Die einzige Zicke die GNTM wohl je hervor gebracht hat, ist wenn überhaupt @heidiklum herself!", schreibt Tessa und verlinkt ihre einstige Jurorin in dem Beitrag.

Für ihre Casting-Show wird Heidi Klum auch immer wieder kritisiert.
Für ihre Casting-Show wird Heidi Klum auch immer wieder kritisiert.  © DPA

"Niemand sonst bringt reihenweise kleine Mädchen zum weinen, sexualisiert sie, macht sich lustig über sie und hat ein Herz aus Stein." Dazu nutzt Tessa den Hashtag #notheidisgirl.

Harte Worte. Die GNTM-Zeit scheint nicht spurlos an der 29-Jährigen vorbeigegangen zu sein. In diesen Wochen zeigt ProSieben die aktuelle Staffel der Casting-Show, bei der Heidi Klum wie nie zuvor im Mittelpunkt steht: Denn inzwischen bildet sie alleine die feste Jury, lädt lediglich Gast-Juroren ein.

Dass Tessa mit ihrer Kritik nicht ganz Unrecht hat, beweist allein die aktuelle Folge am Donnerstag. Denn auch hier gab es wieder einmal Tränen nach Heidis Kritik. "Was mir bei dir auch immer noch so fehlt, ist: Wer bist du eigentlich?", fragte sie Kandidatin Sarah während eines Shootings vor versammelter Mannschaft. "Du machst nicht viele Sachen, wo ich sage, wow, die hat alles gegeben." Sarah brach sofort in Tränen aus.

"Warum weint sie denn jetzt?", fragte Heidi verständnislos und Sarah erklärte: "Ich kann gut mit Kritik umgehen, aber das war schon hart jetzt."

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0