Schwerer Kreuzungs-Crash bei Leipzig: Zwei Verletzte, Vollsperrung

Grimma - Bei einem Unfall im Grimmaer Ortsteil Großbardau sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden.

Offenbar hatte der Opel Grandland X die Vorfahrt des VW Polo missachtet.
Offenbar hatte der Opel Grandland X die Vorfahrt des VW Polo missachtet.  © Sören Müller

An der Kreuzung Großbardauer Hauptstraße/Parthenstraße stießen gegen 14.45 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen.

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle war ein VW Polo auf der Großbardauer Hauptstraße aus Grimma kommend in südliche Richtung unterwegs.

An der Kreuzung Parthenstraße missachtete wohl ein Opel Grandland X die Vorfahrt, wodurch es zum Zusammenprall kam. Infolgedessen schleuderte der Polo in einen angrenzenden Holzzaun und beschädigte diesen.

Der Kreuzungsbereich musste voll gesperrt werden.

Bei dem Crash wurden zwei Personen verletzt. Im Einsatz war neben Rettungswesen und Polizei auch die Freiwillige Feuerwehr Großbardau.

UPDATE, 17 Uhr: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden insgesamt sogar vier Personen verletzt: der 74-jährige Unfallverursacher im Opel, seine Beifahrerin (72) und die beiden Insassen im VW Polo (64, 17).

Nach dem Zusammenprall schleuderte der Polo in einen Zaun.
Nach dem Zusammenprall schleuderte der Polo in einen Zaun.  © Sören Müller
Der Kreuzungsbereich musste voll gesperrt werden.
Der Kreuzungsbereich musste voll gesperrt werden.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0