Staatsanwalt jagt Verräter, der Chemnitzer Haftbefehl veröffentlicht hat 48.793
Ekelgefahr! Test von Obstsalaten liefert erschreckendes Ergebnis Top
Darum ist die jüdische Ärztin Vera Kosova in der AfD Top
Horoskop: Das sagen die Sterne zu Deinem Tag! Top
Philipp Amthor warnt: Darum steht die CDU so schlecht da Neu
48.793

Staatsanwalt jagt Verräter, der Chemnitzer Haftbefehl veröffentlicht hat

Hat die sächsische Justiz ein Datenleck?

Jetzt fahndet die Staatsanwaltschaft nach dem Verantwortlichen, der nach der tödlichen Messerstecherei in Chemnitz den Haftbefehl ins Netz gestellt hat.

Chemnitz - Nach der tödlichen Attacke am Wochenende in Chemnitz bahnt sich offenbar ein weiterer Skandal an. Gegen zwei Tatverdächtige wurde am Montag Haftbefehl erlassen. Einer dieser Haftbefehle ist am Dienstagabend im Internet aufgetaucht.

Blumen und Kerzen am Tatort in der Chemnitzer Innenstadt.
Blumen und Kerzen am Tatort in der Chemnitzer Innenstadt.

Der Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Messerstecher, einen 22-jährigen Iraker, wurde am Dienstagabend offenbar von Rechten im Netz verbreitet.

In dem Dokument wird der Tathergang beschrieben, die Namen der Opfer und der mutmaßlichen Täter, sowie der Name der Richterin sind erkennbar.

Man liest, dass beide Täter mit Messern bewaffnet waren und das zumindest einer (nämlich der Mann, auf den der Haftbefehl ausgestellt war) mehrfach einschlägig vorbestraft war und das bei ihm, als geduldeter Aslybewerber, nun Fluchtgefahr bestand.

Auch steht im Haftbefehl wie oft der später verstorbene Daniel H. (35) von Messerstichen verletzt wurde.

Das Amtsgericht Chemnitz hatte am Montag Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Totschlags gegen einen 22-jährigen Iraker und einen 23-jährigen Syrer erlassen (TAG24 berichtete).

Das rechtspopulistische Bündnis "Pro Chemnitz", Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann und ein AfD-Kreisverband veröffentlichten das Dokument bei Facebook. Dort wurden Zeugennamen erst offen gezeigt und später geschwärzt. Da waren die Dokumente aber schon hundertfach geteilt

Veröffentlichung amtlicher Dokumente strafbar

Am Montag dann folgten in der Chemnitzer Innenstadt Demos mit mehr als 6000 Teilnehmern.
Am Montag dann folgten in der Chemnitzer Innenstadt Demos mit mehr als 6000 Teilnehmern.

Die Veröffentlichung amtlicher Dokumente ist laut Paragraf 353d des Strafgesetzbuches strafbar. Mittlerweile wurde das Dokument auf der Facebook-Seite von Pro Chemnitz gelöscht, wie das Bündnis schreibt: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Die Veröffentlichung des Haftbefehls verstößt angeblich gegen Facebook-Richtlinien und wurde von der "Internet-Polizei" gelöscht."

Wie konnte das Papier in die Hände von "Pro Chemnitz" und anderen geraten?

Wenn solche Dokumente geleakt werden, arbeiten dann Justiz und Polizei nicht mehr verlässlich?

Das Sächsische Innenministerium teilte am Dienstagabend mit, es habe keine Informationen, woher die Bilder des Haftbefehls kämen.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (43, CDU) sagte am Mittwochmorgen gegenüber MDR Aktuell, dass die Veröffentlichung eine Straftat darstelle und die Hintergründe nun zügig ermittelt werden.

Nach der tödlichen Messerattacke in der Nacht zu Sonntag in Chemnitz eskalierte die Situation in der sächsischen Stadt. Noch am Sonntagabend gab es heftige Proteste in der Innenstadt, am Montag dann folgten Demos mit mehr als 6000 Teilnehmern.

Für Donnerstag ist eine weitere Demonstration geplant. Das rechtspopulistische Bündnis "Pro Chemnitz" ruft auf Facebook zu einer Kundgebung und Spendenaktionen auf.

Update 10.20 Uhr:

Birgit Feuring, Sprecherin des Amtsgerichts Chemnitz: "Das Ministerium wird sich in Kürze zu diesem Vorgang äußern." Fakt ist: Das Dokument liegt bei verschiedenen Behörden vor, von wo die Kopie stammt, konnte noch nicht geklärt werden.

Update 10.50 Uhr:

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt nun wegen des im Internet veröffentlichten Haftbefehls. Die Vorwürfe richten sich auf Verletzung von Dienstgeheimnissen. Ob das Dokument echt ist, wurde offengelassen. "Der Sachverhalt muss nun schnellstens aufgeklärt und die notwendigen strafrechtlichen Konsequenzen gezogen werden", teilte das Justizministerium am Mittwoch mit.

Diese Dokumente tauchten im Netz auf.
Diese Dokumente tauchten im Netz auf.

Fotos: Uwe Meinhold, Sven Gleisberg

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 24.566 Anzeige
Makaber! In Berlin könnt Ihr Euch lebendig beerdigen lassen Neu
800 Osram-Jobs in Deutschland weg? IG Metall ruft zu Kundgebungen vor Zentrale auf! Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 6.332 Anzeige
Lena Gercke bringt Fans an ganz besonderem Ort mit sexy Foto um den Verstand Neu
Wirbel um Auktion: Nazi-Gegenstände kommen unter den Hammer Neu
Diese Glashütter-Uhr gibt's nur 75 mal! Und Ihr könnt hier eine kaufen 5.241 Anzeige
Jenny Frankhauser kämpft mit Lipödem: "Suche meine Knöchel" Neu
Unten ohne! Cathy Lugner lässt ihre Fans nach Sexy-Foto sabbern Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.937 Anzeige
Neue Wahl-Umfrage: Höhenflug der Grünen in Hamburg gestoppt Neu
Nach Aus bei "Bachelor in Paradise" zeigt Filip ganz neue Seite Neu
Hund aus illegalem Handel gerettet Neu
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 2.312 Anzeige
Sorge um Ariana Grande: Sie zeigt sich an einem Beatmungsgerät Neu
Mädchen (10) schockiert mit diesem Wunschzettel für Weihnachten Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 4.941 Anzeige
Mutter verweigert Kind (4) Weihnachts-Geschenke: Geld hat sie aber genug Neu
Hund genießt sein letztes Mahl, dann stirbt er Neu
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 13.070 Anzeige
Unfall-Horror: 20-Jähriger läuft über A2 und wird von drei Fahrzeugen totgefahren Neu
Kurios: Vater angelt sich Ex-Freund seiner Tochter Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! Anzeige
Hund bekommt von seinem Frauchen dieses Luxusschlafzimmer Neu
Frau kündigt ihren Job, um versaute Sex-Partys zu schmeißen Neu
"Star Wars Jedi: Fallen Order" im Test: Mega Lichtschwert-Action garantiert Neu
Pure Magie! "Die Eiskönigin 2" begeistert mit wertvoller Geschichte Neu
BVB-Stürmersuche: Das sagt Michael Zorc zum Thema Neu
Nach heftigem Schneefall ohne Strom: Paar stirbt an Kohlenmonoxid-Vergiftung 2.020
Evakuierungen in Katastrophengebiet! Regen und Schnee sorgen für Chaos 4.909
Welche Hunderasse ist für Kinder am besten? 1.144
Vater benutzt Baby als Schutzschild: Säugling von vier Kugeln getroffen 5.352
Große Ehre für Shirin David! Influencerin wird mit Bambi ausgezeichnet 1.024
Fast verhungerte Pitbulls aus Grundstück gerettet 5.639
Alles rund um die Vagina! Museum richtet sich explizit auch an Männer 2.587
Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig haut Trainer Flüthmann raus! 3.635
Fredi Bobic hat "große Sorge" um die Zukunft der Fußball-Bundesliga 2.462
Nach 27:0-Sieg: Trainer von wütendem Präsidenten gefeuert 7.100
Vulkan Merapi spuckt Lava bis zu einen Kilometer hoch in den Himmel 1.918
Im Disneyland! Daniela Katzenberger macht Minnie Maus Konkurrenz 1.764
Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Schnee: Hier droht Glätte! 25.743
Messer in Kopf gerammt! Polizei nimmt Mann nach Angriff fest 3.589
Heftiger Porno-Dreh im Museum: Kleine Kinder sehen es wackeln 8.450
Feuer-Drama in Wohnheim: Retter bergen Leiche aus Behinderteneinrichtung 1.849 Update
Bayerns Tor-Gigant Robert Lewandowski: Deshalb ist er so gut und das liebt Frau Anna an ihm 2.133
Unterstützung für Wiederaufbau der zerstörten Synagoge wächst 121
Kinder angeln in Teich und ziehen gefährlichen Fund an Land 3.304
Herrenlose Plüschmaus reist 630 Kilometer mit dem ICE: Dahinter steckt eine echt süße Idee 944
Schauspieler Ben Becker offenbart: "Ich war verliebt in diese Tatort-Darstellerin" 2.035
Frau erhält Todesdrohungen, weil sie für ihr Leben gern Tiere jagt 1.999
Schlimme Bilder! Vandalen steigen in Schule ein und hinterlassen eine Spur der Verwüstung 3.553
Listerien-Gefahr! Fleischerei ruft Produkte zurück 457
DFB-Elf: Diese Baustellen muss Löw trotz EM-Quali noch beseitigen 376
ARD oder doch ZDF? Entscheidung von Florian Silbereisen steht 1.796