Schwein gehabt! Lotto-Glückspilze räumen je knapp 11 Millionen ab! Top Der Bachelor: Warum heult und schwitzt der eigentlich so viel? Top Mit diesem geheimen Code bekommt Ihr dieses Smartphone für nur 77 Euro! 7.522 Anzeige Markus Lanz: So schwer war es für Olympiasiegerin Walkenhorst, Kinder mit ihrer Frau zu bekommen Top Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 4.338 Anzeige
2.441

Frauen-Morde in Hamburg verharmlost? Angehörige gedenken Juliet H. (†42)

Frauenhäuser kritisieren Umgang mit tödlichem Familiendrama in Altona-Nord

Am Mittwoch haben Menschen in Altona-Nord der getöteten Vierfach-Mutter Juliet H. gedacht. Ihr elfjähriger Sohn hatte sie vor einer Woche tot aufgefunden.

Von Franziska Rentzsch

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Altona-Nord haben am Mittwochabend etwa 80 Menschen der getöteten Juliet H. gedacht.

Etwa 80 Menschen versammelten sich am Mittwochabend vor dem Wohnhaus von Juliet H.
Etwa 80 Menschen versammelten sich am Mittwochabend vor dem Wohnhaus von Juliet H.

Die vierfache Mutter wurde vor einer Woche in ihrer Wohnung in einem Hochhaus in der Eckernförder Straße tot aufgefunden (TAG24 berichtete). Ihr elfjähriger Sohn hatte die 42-Jährige entdeckt, als er am Mittwoch nach der Schule nach Hause gekommen war.

Die Frau hatte laut Polizeiangaben mehrere Stich- und Kopfverletzungen. Als dringend tatverdächtig gilt der ehemalige Lebensgefährte der Frau. Er konnte nur wenige Stunden später in seiner Wohnung in Hamburg-Dulsberg festgenommen werden.

Wie die Polizei außerdem mitteilte, hatte die Frau noch drei weitere Kinder im Alter von 7, 14 und 18 Jahren. Sie wurden vom Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes betreut und in die Obhut des Jugendamtes gegeben.

Währenddessen riefen die "Autonomen Hamburger Frauenhäuser" am Mittwoch um 18 Uhr zu einer Gedenkkundgebung nahe des Wohn- und Tatorts auf. An der Gedenkveranstaltung am Mittwochabend nahmen auch Familienangehörige der getöteten Juliet H. teil. Sie legten weinend und klagend Blumen vor dem Hauseingang ab.

"Wir möchten an Juliet denken. Wir möchten aber auch unseren Protest, unsere Trauer und unserer Wut aufgrund ihres gewaltsamen Todes Ausdruck verleihen", kündigten die Veranstalter die Kundgebung auf ihrer Website an.

Sie kritisieren, dass Justiz und Medien die Tat als Tötung oder Familiendrama verharmlosen. Dabei ermittelt die Mordkommission aktuell noch die genauen Hintergründe des Falls.

Die Getötete habe das Frauenhaus bereits im Juli 2017 aufgesucht, heißt es in der Ankündigung der Gedenkveranstaltung. "Im September 2017 lockte der Ex-Partner Fr. H. mit ihrem Sohn, in die ehemals gemeinsame Wohnung und malträtierte sie bis zur Bewusstlosigkeit mit Schlägen, Würgen und einem Elektroteaser", heißt es dort weiter.

Tatsächlich liegt der Oberstaatsanwaltschaft bereits eine Anklage gegen den 49-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung vor. Das Gericht verfügte 2017 ein Abstands- und Kontaktverbot, das aber zum Zeitpunkt der Tat ausgelaufen war (TAG24 berichtete).

Die "Autonomen Hamburger Frauenhäuser" ordnen den Fall als einen von mittlerweile sieben Frauen-Morden im Jahr 2018 in Hamburg ein.

Trauernde haben Blumen neben ein Foto des Opfers gelegt.
Trauernde haben Blumen neben ein Foto des Opfers gelegt.

Erst eine Woche zuvor hatte schon die Hamburgische Bürgerschaft über Gewalt gegen Frauen debattiert. In diesem Jahr seien in Hamburg sechs Frauen durch ihren Partner oder Expartner zu Tode gekommen, hatte die Linksfraktion noch vor dem Fall in Altona-Nord berichtet.

Darunter fällt auch der Doppelmord am Jungfernstieg. Im April hatte die Tat an der belebten S-Bahn-Station für großes Entsetzen in Hamburg gesorgt (TAG24 berichtete): Eine 34-järige Frau und ihr einjähriges Kind wurden vor den Augen zahlreicher Passanten mit Messerstichen getötet. Der Ex-Freund der Frau muss sich aktuell wegen zweifachen Mordes vor Gericht verantworten.

Er soll seiner Ex-Freundin, von der er seit Sommer 2017 getrennt war, schon vorher immer wieder gedroht haben. Am 11. April, einen Tag vor der Tat am Jungfernstieg, signalisierte ihm ein Familiengericht, dass sein Antrag auf ein gemeinsames Sorgerecht keine Aussicht auf Erfolg haben werde. Der Angeklagte gestand die Tat bereits bei einer ersten Vernehmung der Polizei.

Nach Zahlen des Bundeskriminalamtes versucht im Schnitt jeden Tag ein Mann in Deutschland, seine Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten. Im vergangenen Jahr starben dabei deutschlandweit 147 Frauen. Hinzu kommen Tausende Fälle von Vergewaltigung, Körperverletzung, Stalking und sexueller Nötigung.

Fast 140.000 Fälle von Gewalt in der Partnerschaft wurden 2017 angezeigt. Die Dunkelziffer ist aber weitaus höher.

Fotos: JOTO

Daniela Büchner: Das gibt ihr nach dem Tod von Jens Büchner am meisten Kraft Top Sie hat es geschafft! Model mit Downsyndrom ist neues Gesicht bei Kult-Marke Top Bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Maschine 62% günstiger! 1.239 Anzeige Greta hat was auf dem Herzen: Dafür reist sie mehr als 60 Stunden mit dem Zug! Top Deutschlands schönste Polizistin nach Trennung "tierisch genervt" Top Samsung TAB A! Beim WSV im MediaMarkt Landau für nur 200 Euro! 1.206 Anzeige Schreckliches Trümmerfeld: Mann stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Lkw Neu Erreichen die deutschen Handballer das WM-Finale, dürfen sie hier die Sau raus lassen Neu Beim WSV im MediaMarkt Bremen bekommt Ihr diesen TV über 44% günstiger! Anzeige Zerteilte Leiche am Rhein entdeckt: Was bekommt der mutmaßliche Täter als Strafe? Neu Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Die Obduktion überrascht Neu Kein Bock auf Sex-Talk? Darum blieb bei Leila Lowfire der Busch kalt Neu Alles muss raus: Großer Technik-Abverkauf im MediaMarkt Lippstadt 1.382 Anzeige Kann RB Leipzig Timo Werner mit diesem irren Deal zum Bleiben überreden? Neu Schulbus geht in Flammen auf: Fahrerin reagiert blitzschnell und wird zur Heldin Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 15.592 Anzeige Mit diesen drei Argumenten zerlegt Stau-Experte geplantes Tempolimit von 130 km/h Neu Mann (35) stirbt bei Reinigung eines Öltanks Neu Zicken-Alarm beim Bachelor! Nathalia und Christina fahren die Krallen aus Neu Reichsbürger-Razzien in mehreren Städten Neu Yvonne Catterfeld nimmt sich eine Auszeit: "Hätte am liebsten nur noch frei!" Neu Zoff zwischen Hildmann und dm vor Eskalation: Rossmann der neue Nutznießer? Neu
Liefert ein Roboter bald unsere Amazon-Pakete aus? Neu Nippel-Alarm! Supermodel zeigt nackte Brüste und die Fans flippen aus Neu
Brennender Laster sorgt für Sichtbehinderung auf A2 Neu Update Kein Scherz! Diese Frau will ihre Bettdecke heiraten und der Termin steht schon Neu Sternekoch Hans Haas will niemanden fürs Putzen bezahlen 549 "Ausgezogen": Hochzeit unter Hochdruck in der Stripper-WG 669 Überfall auf REWE: Fünf Angestellte eingesperrt! 271 Bei Neonazis beliebte Marke: Mysteriös-Neueröffnung von Thor Steinar löst Protest-Sturm aus 2.916 Schlägt der Hamburger SV bei Stuttgarts Juwel Özcan zu? 47 AKK will nicht, dass die Südwest-CDU nur die Nummer zwei ist 23 Lilien: Schuster verrät Deadline für Verkündung des Sulu-Nachfolgers! 38 Großrazzia in Berlin: Schlag gegen internationale Waffenschmuggler-Bande 1.078 Update Kurioser Bier-Streit: Hobby-Brauer legt sich mit Krombacher an 1.171 Heute bei "Köln 50667": Schock-Diagnose für Alex! 546 Darum landet Pamela Reifs Instagram-Account heute vor Gericht 821 Kaum Hoffnung für verschollenen Fußballstar: Helfer befürchten Tod von Sala 1.212 Spanien: Bei Julens Rettung wächst die Wut der Familie 48.643 Angreifer stürmen Klassenraum und verprügeln 17-Jährigen mit Schlagstöcken 3.638 Junger Mann (21) richtet Blutbad in Bank an: Mehrere Tote! 3.347 Diesel-Fahrverbot: Jetzt reicht ein Ehepaar die erste Klage ein 268 Motiv "Familienehre": Urteilsverkündung nach Bluttat an dreifacher Mutter 952 Verbot von "Pastewka"-Folge: Amazon will sich das nicht gefallen lassen 1.100 Räuber klebt Hände von Opfer an Tisch fest 1.181 WDR-Chef Buhrow weist "Tatort"-Kritik zurück 491 Friedenstaube im Gepäck: Sachsen-Biker feiern in Moskau mit den Nachtwölfen 1.173 Blutige Bisswunden: Bonobo Bili von Artgenossen misshandelt 1.921 Judith Rakers liest wichtigen Brief viel zu spät und reagiert sehr emotional 1.734 Über diesen Foto-Fail von Bachelorette-Gewinner Alex lacht das Netz 1.233 R. Kelly-Konzert in Hamburg: Absage wegen Missbrauchsvorwürfen? 250 Geburtstagsfeier endet mit blutiger Messerstecherei 910