Frau schwebt nach schwerem Frontalcrash in Lebensgefahr

Hamburg - Am Montagnachmittag ist es auf dem Lokstedter Steindamm zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde eine Person leicht, eine andere lebensgefährlich verletzt.

Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt.
Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt.  © JOTO

Das Unglück ereignete sich kurz vor 16 Uhr, als eine Frau mit ihrem schwarzen Polo einen Lkw überholte und beim Einscheren den Laster touchierte, wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage erklärte.

Durch diese Berührung schleuderte der Wagen in den Gegenverkehr. Eine Fahrerin konnte mit ihrem Auto nicht mehr reagieren und raste ungebremst in den Polo.

Sie wurde bei dem Frontalcrash lebensgefährlich verletzt und unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei kam es durch den Unfall zu starken Verkehrsbehinderungen rund um den Lokstedter Steindamm, der in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt ist.

Davon betroffen war auch die Buslinie 5. Sie konnte die Haltestellen Veilchenweg, Brunsberg und Siemersplatz nicht anfahren.

Der schwarze Polo gleicht einem Wrack.
Der schwarze Polo gleicht einem Wrack.  © JOTO

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0