Täter brechen in Sparkasse ein und räumen Schließfächer leer

Hamburg - Spektakulärer Einbruch! Am vergangenen Wochenende sind in Buchholz in der Nordheide zahlreiche Schließfächer in Sparkassen-Filialen aufgebrochen worden.

In der Sparkassen-Filiale in Buchholz brachen die Täter ein.
In der Sparkassen-Filiale in Buchholz brachen die Täter ein.  © JOTO

Wie die Polizei Harburg am Donnerstag mitteilte, habe sich eine drei- bis vierköpfige Gruppe Zugang zu einem Schließfachraum in einer Filiale in Buchholz verschafft.

Die Täter hätten bereits am Freitagabend zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr erstmals den Raum betreten. Anschließend seien sie am Samstag zwischen 5 Uhr und 23 Uhr immer wieder zurückgekehrt.

Um dabei nicht von Kunden überrascht zu werden, hingen sie ein gefälschtes Sparkassen-Schild auf, das darauf hinwies, dass die Schließfächer außer Betrieb seien.

Hamburg: Gasaustritt in Hamburg! Eine Tote, mehrere Verletzte
Hamburg Gasaustritt in Hamburg! Eine Tote, mehrere Verletzte

Wie aus den Videoaufnahmen der Sparkasse hervorgehe, haben die Täter immer wieder die Kleidung gewechselt. Sie trugen alle Hüte und Mützen um ihre Gesichter vor den Kameras zu verbergen.

Auf dem Zettel wird auf eine defekte Schließfachanlage hingewiesen.
Auf dem Zettel wird auf eine defekte Schließfachanlage hingewiesen.  © JOTO

Die Gruppe brach diverse Schließfächer auf und entwendete den Inhalt. Wie hoch der Gesamtschaden sei, stehe noch nicht fest.

Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 04181-2850. Es wird vermutet, dass die Täter unweit der Sparkassen-Filiale ein Fahrzeug parkten und dort Werkzeuge und Beute deponierten und ihre Kleidung wechselten.

Buchholz war allerdings nicht der einzige Ort, an dem sich Täter Zugang zu Schließfächern verschafften. Auch in Hannover waren zwei Filialen betroffen.

Hier wurden insgesamt mehr als 50 Schließfächer aufgebrochen. Wie in Buchholz dauern die Ermittlungen der Polizei auch hier noch an.

Mehr zum Thema Hamburg Crime: